Die Kunst, schwierige Mitarbeitergespräche zu führen Wie sag ich’s meinem ...?

Früher mussten Überbringer schlechter Nachrichten oft Übles erleiden. Zwar sind wir heute nicht mehr in Gefahr, tatsächlich für das Überbringen schlechter Nachrichten geächtet zu werden. Jedoch ist die Abneigung zur Thematisierung von heiklen und schwierigen Themen, Kritik und schlechten Nachrichten tief in uns verwurzelt - auch bei Führungskräften, die mit Mitarbeitern heikle Themen zu besprechen haben. › mehr

Öfter mal Anerkennung ausdrücken „Nix gschimpft is gnug globt“

„Nix gschimpft is gnug globt“ - Übertragen in den Alltag vieler Betriebe heißt das bayerisch-schwäbische Sprichwort in der Überschrift: Wenn der Chef nichts sagt, gilt das in manchen Unternehmen schon als Lob. Auf Dauer genügt das nicht, Mitarbeiter anzuspornen. Sie wollen doch hin und wieder tatsächlich mal ein gutes Wort hören. Sonst reagieren sie mit [...] › mehr

Mobbing belastet Betriebe mit mehreren Milliarden Euro Wie man gegen Intrigen vorgeht

Der Kleinkrieg im Büro kann böse enden und betroffene Firmen neben Geld auch Image kosten. Wer als Chef Mobbing erkennt, sollte sofort handeln. Erste Anzeichen sind lange Blicke und plötzliches Schweigen. Weiter geht es mit Beleidigungen und übler Nachrede. Was tun? › mehr
- Anzeige -

Werte, Worte, Taten – und die Realität? Frustrierte Köpfe – keine Leistung

Offensichtlich rumort in vielen Beschäftigten eine tiefe Unzufriedenheit mit den Verhältnissen am Arbeitsplatz. Wie lässt sich diese leistungsfeindliche Gefühlslage zum Besseren wenden? Antworten von einigen ausgewiesenen Experten. › mehr

Diagnose: Epoxidharz-Allergie Umschulen statt aufgeben

Wer allergisch auf einen Stoff reagiert, mit dem er täglich arbeitet, hat nur wenige Möglichkeiten: Entweder er schützt sich vor dem direkten Kontakt zum Beispiel mit Schutzhandschuhen und Atemmaske oder, wenn das nicht möglich ist, er fängt neu an. Andreas Rackl, ehemals Polier, musste den zweiten Weg gehen, denn sein Körper reagierte so heftig auf Epoxidharz, dass ihm die Luft wegblieb. › mehr

Betriebliche Gesundheitsförderung Pilotprojekt „Gesunde und sichere Reinigung“

Pilotprojekt „Gesunde und sichere Reinigung“ Dussmann-Service Österreich startete im April 2007 das Pilotprojekt betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) „Gesunde & sichere Reinigung“, das bis Ende 2008 läuft und sich an den Qualitätskriterien der Luxemburger Deklaration zur betrieblichen Gesundheitsförderung in der Europäischen Union richtet. Das Projekt hat eine weitere Erhöhung der Sicherheit, Gesundheit und damit Arbeitszufriedenheit unter Reinigungskräften [...] › mehr