Reinigung von Sonnenschutzanlagen: Gut zu wissen

Checkliste: Reinigung von Sonnenschutzanlagen Allgemeine Objektbewertung (Lage, Höhe, Zugangsmöglichkeiten, Bauweise). Bewertung der Sonnenschutzanlage (Material, Alter, Ver­schmutzungsgrad, Pflegezustand, eventuelle Vorschäden). Bewertung der Wettersituation (Wind, Temperatur). Bewertung der Testreinigung (Reinigungsgrad, Arbeitsschritte, Zeitfaktor, Hilfsmittel). Checkliste: Nachhaltige Reinigungssysteme Modulare Bauweise, erweiterbar. Reparaturfähige, austauschbare Komponenten. Sparsamer Betrieb. Umweltschonende Reinigungsverfahren. Mehrweg-System für Betriebsstoffe (zum Beispiel Austausch­service Mischbettharz). › mehr

Geprüfte Klebebänder Mehr Sicherheit bei der ­Fassadenreinigung

Bei der Reinigung von Fassaden werden häufig Klebebänder eingesetzt, um ­angrenzende ­Flächen zu schützen. Um dem Dienstleister möglichst große Sicherheit bei der Wahl des ­geeigneten Klebebandes zu geben, untersuchte das Institut für Oberflächentechnik (IFO) im ­Auftrag der Gütegemeinschaft Reinigung von Fassaden (GRM) eine Reihe von Klebebändern. › mehr
- Anzeige -

Stangensysteme erleichtern Glasreinigung Mit allen Wassern gewaschen

Zugangsprobleme bei der Glasreinigung sind für Gebäudedienstleister Normalität. Gelöst werden sie mehr und mehr mit wasserführenden Stangensystemen. So auch im Monte Mare in Kaiserslautern. Hier setzt der Dienstleister im Innen- und Außenbereich auf solche Systeme, um die Glasreinigung rationell durchzuführen. › mehr

Lebenszykluskosten in den Griff bekommen Kooperation schafft Effizienz

Hohe Eingangshallen, viel Glas, aufwändige Innengestaltungen – das sind nur einige ­Merkmale moderner Gebäude. Architektur befindet sich verstärkt im Spannungsfeld zwischen Ästhetik und Funktionalität. Wenn bereits in der Planungsphase Investoren, Architekten, ­Gebäudebetreiber und -manager konsequent über die Nutzung eines Gebäudes nachdenken, sollte dabei immer auch der Höhenzugang eine wichtige Rolle spielen. › mehr

Glas-Innenreinigung in Kindertagesstätten Reinigungssystem reduziert Arbeitsbelastung und Kosten

In Kindertagesstätten gelten hohe Anforderungen an Hygiene und Sauberkeit. Das gilt auch und vor allem für Glasflächen, die von vielen Menschen berührt und beim Spielen der Kleinen oft beschmutzt werden. Um Reinigungskräfte und Kinder durch Einatmen von Sprühnebel nicht zu gefährden, setzt die Kita Franzenburg auf eine Reinigungslösung, die durch Ergonomie, ­Wirtschaftlichkeit und Gesundheitsschutz überzeugt. › mehr

Taubenabwehr: Es gibt viele Möglichkeiten

Straßentauben verursachen nicht nur massive Verschmutzungen und Schäden an Gebäuden und Denkmälern. Sie übertragen auch Krankheiten und können von Parasiten befallen sein, die auf den Menschen übergehen. Technisch stehen hochwirksame Bekämpfungsmethoden zur Verfügung. › mehr

Streitfall um die Definition von Glasreinigung Trübe Aussichten

Nach der Glasreinigung in einem Schwimmbad weisen die Glasflächen deutliche Kalkspuren und Wasserflecken auf. Hätten diese hartnäckigen Verschmutzungen gesondert beauftragt ­werden müssen? Nein, sagt der Gutachter. Die in der täglichen Nutzung eines Objektes ­anfallenden ­Verschmutzungen sind im Rahmen einer Unterhaltsreinigung zu entfernen. › mehr

Energieausbeute steigern Reinigung von Photovoltaik­anlagen ist Profiaufgabe

Photovoltaik gewinnt weltweit weiter an Bedeutung. Immer mehr Dächer tragen die ­flachen Solarpaneele – insgesamt waren es Ende 2015 circa 1,5 Millionen Anlagen, die rund 40 ­Gigawatt Strom produzierten. Das geht aus dem Bericht des Fraunhofer Instituts für ­solare ­Energiesysteme 2015 hervor. Um die Stromausbeute zu sichern, ist eine regelmäßige ­professionelle Reinigung dringend empfohlen. › mehr

Fragen und Antworten zum Thema Reinwasser Glasreinigung in reinster Form

Insbesondere den auf Glasreinigung spezialisierten Gebäudereinigern begegnet das Thema ­Reinwasser seit Jahren regelmäßig. Die Innovation von einst steht heute grundsätzlich jedem Unternehmen zur Verfügung. Soweit die Theorie. In der Praxis fehlt Betrieben und Fachkräften oftmals noch das nötige Wissen über die Anwendung sowie die ökonomischen und ökologischen Vorteile. Wir haben die wichtigsten Fragen geklärt. › mehr