Zukunftsforum 2022: Frühbucher profitieren

Nach coronabedingter Absage im Jahr 2020 findet das sechste Zukunftsforum Gebäudedienste nun am 8. und 9. November 2022 in München statt. Frühbucher erhalten einen Rabatt in Höhe von 15 Prozent.

Das Zukunftsforum Gebäudedienste 2022 findet am 8. und 9. November im Paulaner am Nockherberg in München statt. - © Paulaner am Nockherberg

Die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit stehen ebenso auf dem Programm wie der Fachkräftemangel, der das Gebäudereiniger-Handwerk in den kommenden Jahren weiter beschäftigen wird. Den Highlight-Vortrag hält der Wirtschaftsphilosoph Anders Indset. Unter dem Titel "Das infizierte Denken" erklärt er den Teilnehmern des Zukunftsforums Gebäudedienste 2022, "warum wir uns von alten Selbstverständlichkeiten verabschieden müssen".

Auch der Austausch mit Branchenkollegen kommt in München nicht zu kurz. Gelegenheit dafür ist unter anderem bei der Abendveranstaltung am Ende des ersten Kongresstages im Festsaal des Paulaner am Nockherberg.

Veranstalter des Kongresses sind rationell reinigen und der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV).

Im Rahmen des Zukunftsforums Gebäudedienste 2022 wird zudem erstmals der vom BIV ausgelobte "Unternehmenspreis der Gebäudedienstleister" verliehen. Der Unternehmenspreis ist Nachfolger des Integrationspreises, der in den Jahren 2016 und 2018 verliehen wurde. Zuvor war viele Jahre lang der Ausbildungspreis vergeben worden.

Anmeldungen für das Branchentreffen in München sind möglich auf www.zukunftsforum-gebaeudedienste.de oder bei Christiane Wenke (Telefon 08247/354-284, E-Mail: christiane.wenke@holzmann-medien.de). Der Frühbucherpreis gilt bis 30. Mai.

2018 waren mehr als 500 Branchenvertreter zum Zukunftsforum Gebäudedienste nach Hamburg gekommen. Einen ausführlichen Rückblick finden Sie in der Bildergalerie "Zukunftsforum Gebäudedienste 2018: Das Who's who der Branche in Hamburg"(unten).

  • Bild 1 von 26
    Das Zukunftsforum Gebäudedienste in Hamburg - 500 Besucher und hochkarätige Sprecher beleuchten die Herausforderungen und Chancen der Branche.
    © Andre Wirsig
    Das Zukunftsforum Gebäudedienste in Hamburg - 500 Besucher und hochkarätige Sprecher beleuchten die Herausforderungen und Chancen der Branche.
  • Bild 2 von 26
    Über 500 Plätze bietet das Criuse Center in Hamburg Steinwerder - normalerweise steigen hier Aida-Passagiere ein - die Teilnehmer am Zukunftsforum füllten schlussendlich alle Stühle.
    © Andre Wirsig
    Über 500 Plätze bietet das Criuse Center in Hamburg Steinwerder - normalerweise steigen hier Aida-Passagiere ein - die Teilnehmer am Zukunftsforum füllten schlussendlich alle Stühle.
  • Bild 3 von 26
    Verleger Alexander Holzmann eröffnete das Zukunftsforum: "Pessimismus ist nur ein Mangel an Ideen"; schrieb er den Gebäudedienstleistern ins Stammbuch.
    © Andre Wirsig
    Verleger Alexander Holzmann eröffnete das Zukunftsforum: "Pessimismus ist nur ein Mangel an Ideen", sagte er.
  • Bild 4 von 26
    Das Zukunftsforum als Treffpunkt des Whoiswho (v.l.) Verleger Alexander Holzmann, Kommerzialrat Viktor Wagner von Reiwag, rarionell-reinigen-Chefredakteur Peter Hartmann und Holzmann-Verlagsleiter Anzeigen, Vertrieb und Marketing, Jan Peter Kruse.
    © Markus Targiel
    Das Zukunftsforum als Treffpunkt des Whoiswho (v.l.) Verleger Alexander Holzmann, Kommerzialrat Viktor Wagner von Reiwag, rarionell-reinigen-Chefredakteur Peter Hartmann und Holzmann-Verlagsleiter Anzeigen, Vertrieb und Marketing, Jan Peter Kruse.
  • Bild 5 von 26
    Der Netzökonom Dr. Holger Schmidt referierte über Digitalisierung - und was sie für Arbeitsplätze bedeutet.
    © Andre Wirsig
    Der Netzökonom Dr. Holger Schmidt referierte über Digitalisierung - und was sie für Arbeitsplätze bedeutet.
  • Bild 6 von 26
    Franz Kühmayer, seines Zeichens Trendforscher und für die Zukunft der Arbeit, erklärte, welche Schlüsselkompetenzen heute bei Arbeitsgebern und -nehmern gefragt sind.
    © Markus Targiel
    Franz Kühmayer, seines Zeichens Trendforscher, erklärte, welche Schlüsselkompetenzen heute bei Arbeitgebern und -nehmern gefragt sind.
  • Bild 7 von 26
    Die Vorträge sorgten beim Publikum für viel Applaus.
    © Andre Wirsig
    Die Vorträge sorgten beim Publikum für viel Applaus.
  • Bild 8 von 26
    Schon von Beginn an bis auf den letzten Platz gefüllt präsentierte sich das Zukunftsforum Gebäudedienst im Cruise Center Hamburg-Steinwerder.
    © Andre Wirsig
    Schon von Beginn an bis auf den letzten Platz gefüllt präsentierte sich das Zukunftsforum Gebäudedienst im Cruise Center Hamburg-Steinwerder.
  • Bild 9 von 26
    "Das Thema Arbeit ist das wichtigtste Thema unserer Branche", sagte Thomas Dietrich, Bundesinnungsmeister Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks.
    © Andre Wirsig
    "Das Thema Arbeit ist das wichtigtste Thema unserer Branche", sagte Thomas Dietrich, Bundesinnungsmeister des Gebäudereiniger-Handwerks.
  • Bild 10 von 26
    Die spannenden Vorträge fesselten die Besucher - und unterhielten es auch.
    © Andre Wirsig
    Die spannenden Vorträge fesselten die Besucher - und unterhielten sie auch.
  • Bild 11 von 26
    Auch Verleger Alexander Holzmann und Bundesinnungmeister Thomas Dietrich lauschten aufmerksam den Vorträgen.
    © Andre Wirsig
    Auch Verleger Alexander Holzmann und Bundesinnungmeister Thomas Dietrich lauschten aufmerksam den Vorträgen.
  • Bild 12 von 26
    Karlheinz Rohrwild, geschäftsführender Gesellschafter der Dorfner-Gruppe, wünschte sich von den Herstellern von Reinigungsmaschinen - und robotik einheitliche Standards.
    © Andre Wirsig
    Karlheinz Rohrwild, geschäftsführender Gesellschafter der Dorfner-Gruppe, wünschte sich von den Herstellern von Reinigungsmaschinen - und robotik einheitliche Standards.
  • Bild 13 von 26
    Andrea Blohme (r.), die Moderatorin des Zukunfsforums, stellte die Referenten der parallelen Vortragsreihe vor (v.l.): Prof. Manfred Helmus, er sprach zum Reinigungskonzept der Außenhülle der Hamburger Elbphilharmonie, Prof.Dr. Alexander Redlein, der das Thema "Digitalisierung und was sie bedeutet" erläuterte, und Tino Raspe, der sich den Chancen und Risiken der Digitalisierung von Reinigungsrobotern widmete.
    © Andre Wirsig
    Andrea Blohme (r.), die Moderatorin des Zukunfsforums, stellte die Referenten der parallelen Vortragsreihe vor (v.l.): Prof. Manfred Helmus, er sprach zum Reinigungskonzept der Außenhülle der Hamburger Elbphilharmonie, Prof.Dr. Alexander Redlein, der das Thema "Digitalisierung und was sie bedeutet" erläuterte, und Tino Raspe, der sich den Chancen und Risiken der Digitalisierung von Reinigungsrobotern widmete.
  • Bild 14 von 26
    Neben viel geistiger wurde natürlich auch reale Nahrung geboten...
    © Andre Wirsig
    Neben viel geistiger wurde natürlich auch reale Nahrung geboten...
  • Bild 15 von 26
    Peter Hartmann, Chefredakteur von rationell reinigen, leitete den Vortrag von Tino Raspe, des Leiters Produktentwicklung, Innovation und Digitalisierung bei DB Services, ein.
    © Andre Wirsig
    Peter Hartmann, Chefredakteur von rationell reinigen, leitete den Vortrag von Tino Raspe, Leiter Produktentwicklung, Innovation und Digitalisierung bei DB Services, ein.
  • Bild 16 von 26
    Auch der Vortrag von Alexander Redlein, Professor für Immobilien und Facility Management an der TU Wien, stieß auf viel Interesse.
    © Andre Wirsig
    Auch der Vortrag von Alexander Redlein, Professor für Immobilien und Facility Management an der TU Wien, stieß auf viel Interesse.
  • Bild 17 von 26
    Manfred Helmus, Universitätsprofessor für Baubetrieb und Bauwirtschaft an der Bergischen Universität Wuppertal, erklärte, wie die "Elphi" gereinigt wird.
    © Andre Wirsig
    Manfred Helmus, Universitätsprofessor für Baubetrieb und Bauwirtschaft an der Bergischen Universität Wuppertal, erklärte, wie die "Elphi" gereinigt wird.
  • Bild 18 von 26
    Ein wunderbarer Rahmen für das Zukunftsforum Gebäudedienste 2018 - das Cruise Center in Steinwerder.
    © Andre Wirsig
    Ein wunderbarer Rahmen für das Zukunftsforum Gebäudedienste 2018 - das Cruise Center in Steinwerder.
  • Bild 19 von 26
    Fulminant eröffnete der IT-Experte Erwin Markowski den zweiten Tag des Zukunftsforums Gebäudedienste 2018 - und hackte sich erst einmal in die Smartphones der Teilnehmer.
    © Andre Wirsig
    Fulminant eröffnete der IT-Experte Erwin Markowski den zweiten Tag des Zukunftsforums Gebäudedienste 2018 - und hackte sich erst einmal in die Smartphones der Teilnehmer.
  • Bild 20 von 26
    Die Location der Abendveranstaltung - die historische Hamburger Speicherstadt.
    © Andre Wirsig
    Die Location der Abendveranstaltung - die historische Hamburger Speicherstadt.
  • Bild 21 von 26
    Jan Wokittel stellte sein Start-up 4-check vor.
    © Andre Wirsig
    Jan Wokittel stellte sein Start-up 4-check vor.
  • Bild 22 von 26
    Für die Teilnehmer am Zukunftsforum 2018 stand das Miniaturwunderland eine Stunde lang exklusiv zur Verfügung.
    © Andre Wirsig
    Für die Teilnehmer am Zukunftsforum 2018 stand das Miniaturwunderland eine Stunde lang exklusiv zur Verfügung.
  • Bild 23 von 26
    Die Band Sinfonie sorgte für Stimmung - und bachten so manches Bein zum Wippen.
    © Andre Wirsig
    Die Band Sinfonie sorgte für Stimmung - und brachten so manches Bein zum Wippen.
  • Bild 24 von 26
    Networken, Klönen, Ratschen, Unterhaltung allerorten auf der Abendveranstaltung: Die Teilnehmer kamn aus ganz Deutschland nach Hamburg - auch, um alte Kollegen und neue Partner zu treffen.
    © Andre Wirsig
    Networken, Klönen, Ratschen und Unterhaltung allerorten auf der Abendveranstaltung: Die Teilnehmer kamen aus ganz Deutschland nach Hamburg - auch, um alte Kollegen und neue Partner zu treffen.
  • Bild 25 von 26
    Die drei parallenen Vorträge des zweiten Tages hielten, vorgestellt von Moderation Andrea Blohme (r.) der Kommunikationsdesigner Henrik Haase (v.l.) , der zur digitalen Kommunikation der Zukunft sprach, Ulrich Goedecke mit dem Thema Digitalisierung neuer Geschäftsmodelle im Handwerk und Andreas Slotosch, der erklärte, wie man mit Mitarbeiter-Apps Arbeitsplätze digitalisieren kann.
    © Andre Wirsig
    Die drei parallenen Vorträge des zweiten Tages hielten, vorgestellt von Moderation Andrea Blohme (r.) der Kommunikationsdesigner Henrik Haase (v.l.) , der zur digitalen Kommunikation der Zukunft sprach, Ulrich Goedecke mit dem Thema Digitalisierung neuer Geschäftsmodelle im Handwerk und Andreas Slotosch, der erklärte, wie man mit Mitarbeiter-Apps Arbeitsplätze digitalisieren kann.
  • Bild 26 von 26
    Eine echte Legende gab den Teilnehmern zum Schluss des Zukunftsforum noch hervorragende und vor allem anwendbare Tipps zum Thema Team mit auf den Weg: Ex-Handballnationaltrainer Dagur Sigurdsson.
    © Markus Targiel
    Eine echte Legende gab den Teilnehmern zum Schluss des Zukunftsforums Tipps zum Thema Team mit auf den Weg: Ex-Handballnationaltrainer Dagur Sigurdsson.

Premiere feierte die Veranstaltung 2010 in Wiesbaden. 2012 traf sich die Branche in  Bonn, 2014 in Stuttgart und 2016 in Dresden .


Weitere Eindrücke vom Branchentreffen in Hamburg zeigt das Video "Branchenereignis 2018: Das Zukunftsforum Gebäudedienste" (unten). / HH

© Slight Vision/Holzmann Medien

Das Zukunftsforum Gebäudedienste in Hamburg war das Branchenereignis des Jahres. 500 Teilnehmer waren der Einladung von rationell reinigen, Holzmann Medien und dem Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks nach Hamburg gefolgt - und machten den Kongress zum größten Event der Veranstaltungsreihe.