Wisag baut Zusammenarbeit mit Merck aus

Die Gebäudereinigung Wisag Hessen Süd baut die Zusammenarbeit mit Merck aus. Das Unternehmen betreut nun 34 weitere Gebäude auf dem Gelände der Konzernzentrale des Chemie- und Pharmaherstellers in Darmstadt und wird alleiniger Reinigungsdienstleister am neu in den Auftrag aufgenommenen Standort Weiterstadt.

Wisag ist nun für die Reinigung weiterer 34 Gebäude auf dem Gelände von Merck in Darmstadt verantwortlich. - © Merck

"Mit der Wisag Gebäudereinigung haben wir einen Partner gefunden, der den herausfordernden Anforderungen und den hohen Ansprüchen an Innovation und Digitalisierung gewachsen ist“, sagt Harry Littmann, Head of Facility Service Management bei Merck.

Das Chemie- und Pharmaunternehmen gehört zu den größten Kunden von Wisag in Südhessen. Der Dienstleister ist seit 2018 in der Konzernzentrale von Merck sowie am Standort Gernsheim für einen Großteil der Unterhalts-, Glas- und Fassadenreinigung sowie für Sonderreinigungen zuständig – bislang mit rund 70 Mitarbeitern. Durch die Auftragserweiterung werden es 20 mehr sein.

Neu ist für alle die Arbeit mit einem digitalen Auftragsmanagement- und Dokumentationssystem samt Revierplan. Dafür werden die Reinigungskräfte mit einem Smartphone ausgestattet, über das sie zum Beispiel bestätigen, welche Aufgaben sie an einem Tag erledigt haben.

"Bei der Gebäudereinigung für Kunden aus der Chemie- und Pharmabranche müssen wir uns an sehr genaue Vorgaben halten. Es ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die besonders geschultes Personal erfordert. Dass wir unseren Auftrag erweitern konnten, bestätigt das von Merck in uns gesetzte Vertrauen und ist ein großes Lob für unser engagiertes Team. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit", sagt Wolfgang Axt, Geschäftsführer der Wisag Gebäudereinigung Hessen Süd. /HH