Toussaint übernimmt Berufskleidung24.de

Der Fachgroßhändler Toussaint hat die Firma Berufskleidung24.de übernommen und damit das Produktportfolio erweitert.

Wollen auf digitalen Kanälen neue Kundengruppen ansprechen: die Brüder Jens (li.) und Julian Jarolimeck, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Toussaint. - © Toussaint

Berufskleidung24.de – zum Unternehmen gehört auch das Onlineportal Stickstube24.de – soll nun in die Toussaint-Gruppe integriert werden. Der vorherige Inhaber Jaroslav Schlauer bleibt bis Ende Oktober im Unternehmen und begleitet die Übernahme. Berufskleidung24.de wurde 2001 gegründet und verfügt über eine Produktionsstätte in Bad Urach. Alle Mitarbeiter werden nach Unternehmensangaben übernommen.

Von der Integration der Firma in die Toussaint-Gruppe versprechen sich deren Geschäftsführer Jens und Julian Jarolimeck viel. Veredelte Textilien seien in den vergangenen Jahren immer häufiger von den Kunden nachgefragt worden. Nun sei Toussaint in der Lage, diese direkt anzubieten und besonders schnell zu liefern.

Durch die überwiegend digitalen Vertriebskanäle www.berufskleidung24.de und www.stickstube24.de will das Unternehmen neue Kundengruppen ansprechen. Neben B2B-Kunden aus Industrie, Gastronomie, Kommunen und Gesundheitswesen gehören B2C- beziehungsweise C2C-Kunden zur Zielgruppe von Berufskleidung24.de.

Berufskleidung24.de verfügt über eine Produktionsstätte mit Lager in Bad Urach.

Die Toussaint-Gruppe versorgt seit 1955 mit O+S Offterdinger & Sailer und Toussaint gewerbliche und institutionelle Groß- und Kleinkunden mit Produkten und Dienstleistungen wie Reinigungschemikalien, -equipment und -maschinen, Arbeitsschutzausrüstungen, Pflegebedarf, Hotelkosmetik oder Büromaterial. Zur Unternehmensgruppe mit Sitz im saarländischen Kleinblittersdorf gehören zudem Toussaint in Frankreich und Redelux in Luxemburg sowie der Sanitätsfachhandel RINK Rehaservice und der Systemgastronomielieferant 5F+.

Die Unternehmensgruppe beschäftigt 450 Mitarbeiter. Geführt wird sie in dritter und vierter Generation von Jürgen und Liane Jarolimeck sowie ihren Söhnen Julian und Jens Jarolimeck. /HH