Rentokil Initial übernimmt Preventa Schädlingsbekämpfung

Rentokil Initial (Köln) hat sämtliche Anteile an der Firma Preventa Schädlingsbekämpfung (Bochum) erworben.

Nach der Vertragsunterzeichnung: (v.li.) Frank Reisgies, Geschäftsführer von Rentokil Initial (2.v.li.) und Transformation-Managerin Wencke Fiedler (li.) sowie Preventa-Gründer Markus Ruge mit Ehefrau. - © Rentokil Initial, Köln

Damit hat das Unternehmen, tätig unter anderem im Bereich Schädlingsbekämpfung und -prävention, sein bundesweites Repertoire an Serviceangeboten an 13 Stützpunkten erweitert. Kammerjäger von Preventa sind vor allem im Ruhrgebiet unterwegs, aber auch in Hamburg oder Bremen. Zum Leistungsangebot gehören die Abwehr und Bekämpfung von Fluginsekten, Schadnagern, kriechenden Insekten und Käfern, die Taubenabwehr, Holzschutz sowie Desinfektion. Das Kundenspektrum reicht von privaten Haushalten über Gaststätten und Restaurants bis zu Großbetrieben diverser Branchen.

Für Frank Reisgies, seit Juli 2022 Geschäftsführer von Rentokil Initial, ist die Übernahme ein wichtiger Schritt zu noch mehr Kundennähe und Qualitätssicherung in der Schädlingsbekämpfung in Deutschland: "Wir freuen uns, mit Preventa ein sehr gut strukturiertes Unternehmen mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen aufnehmen zu können. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt für die nationale Ausrichtung von Rentokil Initial."

Die Unternehmensgruppe ist in rund 85 Ländern aktiv und beschäftigt in den Bereichen Schädlingsbekämpfung, Hygienedienstleistung, Vorratsschutz und Innenraumbegrünung mehr als 44.000 Mitarbeiter, davon 800 in Deutschland. /HH