Diversey-Taski kooperiert mit Gausium

Taski, die Maschinensparte von Diversey, hat den Abschluss einer globalen Partnerschaftsvereinbarung mit Gausium, einem in China ansässigen Hersteller autonomer Reinigungsroboter, bekannt gegeben.

Diversy-Taski kooperiert mit Gausium
Roboternavigation mit prozessorientierter Hygienesicherheit zu integrieren, ist ein Ziel der Partnerschaft. - © Diversy

Der Schwerpunkt der verkündeten Partnerschaft liege auf der Bereitstellung einer durchgängigen Prozess- und Maschinenintegration, die das volle Potenzial der Robotik im Bereich der Reinigung erschließen soll. Jedes der beiden Unternehmen bringt dabei sein spezielles Fachwissen in die Partnerschaft ein.

Diversey-Taski soll insbesondere sein umfassendes Konzept in puncto Verkauf und Marketing, Logistik, Schulung und Kundendienst sowie seinen "auf umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten aufgebauten Ruf für intelligente Reinigungstechnologie" beisteuern. Hinzu komme ein vollständig integriertes Lösungsportfolio, das Chemikalien, Dosieranlagen und Spender, Dienstleistungen und digitale Analysen kombiniert.

Gausium wiederum bringt in die Partnerschaft seine Kompetenzen bei den Reinigungsroboterlösungen ein. Hierzu zählen unter anderem innovative Sensor- und KI-Technologien zur Erkennung von Schmutz, Flecken und Hindernissen. Unter anderem sollen das Fachwissen und die Erfahrung von Gausium zum Beispiel bei der Integration fortschrittlicher Robotertechnik in Produkte wie Nachlauf-Scheuersaugmaschinen einfließen.

Marcel Müller, Global Marketing Director von Taski, erklärt: "Gausium ist ein weltweit führender Anbieter von Robotik, Taski ist Bannerträger für Hygiene, die pflegt und schützt. Eine Partnerschaft zwischen diesen beiden Unternehmen schafft etwas, das es so bisher nicht gegeben hat: Roboternavigation integriert mit prozessorientierter Hygienesicherheit." Allen Zhang, Leiter des Überseegeschäfts von Gausium ergänzt: "Taski verfügt über Fachwissen im Bereich integrierter Reinigungslösungen sowie über umfassende Erfahrung in den Bereichen Verkauf, Marketing und Dienstleistungen, was unser Engagement für die Entwicklung von Roboterreinigungslösungen für die globalen Märkte verstärken wird." Die Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen soll im laufenden und im kommenden Jahr in mehreren Phasen auf nationaler Ebene eingeführt werden – zunächst in der Schweiz, in Österreich, Frankreich, Norwegen und den Vereinigten Staaten. /GH