Oliver Joppe als Landessieger NRW ausgezeichnet

Oliver Joppe hat sich als Sieger beim Landesleistungswettbewerb im Gebäudereiniger-Handwerk Nordrhein-Westfalen durchgesetzt. Er vertritt den Landesinnungsverband NRW beim Bundesleistungswettbewerb 2022 in Bremen.

Von Landeslehrlingswart Siegfried Ruhkamp (re.) als Erstplatzierter beim Landesleistungswettbewerb Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet: Oliver Joppe. - © Innung

Sechs Teilnehmer – die besten Absolventen der diesjährigen Gesellenprüfung im Gebäudereiniger-Handwerk aus ganz Nordrhein-Westfalen - waren beim Landesleistungswettbewerb in der Volksbank Köln-Bonn in Bonn angetreten, um sich in einem praktischen Wettbewerb zu messen. Ausgerichtet wurde der Landesleistungswettbewerb von der Innung Bonn/Rhein-Sieg unter organisatorischer Leitung von Lehrlingswart Denis Löhrer.

Vier Reinigungsaufgaben

Vier Reinigungsaufgaben standen auf dem Programm: Grundreinigung des Natursteinbodens im Eingangsbereich der Volksbank, Abwaschen einer Wand-Holzvertäfelung, Reinigung von Glasflächen und Shampoonierung des Teppichbodens in mehreren Büros.

Landeslehrlingswart Siegfried Ruhkamp verzeichnete durchgehend gute Leistungen und zeichnete die drei Erstplatzierten aus. Hinter Landessieger Oliver Joppe (Firma Olaf Hibbel, Dortmund, Handwerkskammer Dortmund) kam Yari Struck (Firma DAV Ludwig Davidsohn, Bielefeld, Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe) auf Platz zwei. Den dritten Platz erreichte Luca Fuchs (Firma Eichenauer, Siegen, Handwerkskammer Südwestfalen). Jan Trompeter von der Signal Iduna überreichte weitere Preise an alle Teilnehmer.

Bundeswettbewerb 2022 in Bremen

Der Bundesleistungswettbewerb im Gebäudereiniger-Handwerk findet am 17. November in Bremen statt. Am Start sind die besten Absolventen der Gebäudereinigerausbildung in Deutschland. Austragungsort des Wettbewerbs ist das "Haus des Reichs" in Bremen.

Im vergangenen Jahr hatte sich beim Wettbewerb in Metzingen - Austragungsort war das FIGR - Leon Walendowski aus Berlin als Bundessieger durchgesetzt, vor Lukas Schäfer (Baden-Württemberg, zweiter Platz) und Ulli Schneider (Brandenburg; dritter Platz). 2020 war der Bundesleistungswettbewerb coronabedingt ausgefallen. /HH

  • Bild 1 von 4
    © Innung
    Der Landesleistungswettbewerb fand in der Volksbank Köln-Bonn in Bonn statt. Vier Reinigungsaufgaben standen auf dem Programm.
  • Bild 2 von 4
    © Innung
    Besprechung mit Teilnehmern und Prüfern vor Beginn des Wettbewerbs.
  • Bild 3 von 4
    © Innung
    Angetreten waren die sechs besten Absolventen der diesjährigen Gesellenprüfung im Gebäudereiniger-Handwerk in Nordrhein-Westfalen - hier zu sehen mit Denis Löhrer (li.) und Siegfried Ruhkamp (3.v.li.): Yari Struck, Oliver Joppe, Janina Grell, Luca Fuchs, Deniz Pehlivanoglu und Lars Pütz (v.li.)
  • Bild 4 von 4
    © Innung
    Landeslehrlingswart Siegfried Ruhkamp (re.) verzeichnete durchgehend gute Leistungen. Hinter Oliver Joppe (2.v.re.) kam Yari Struck (2.v.li.) auf Platz zwei, Luca Fuchs (li.) erreichte Platz drei.