Der Bundessieger 2021 heißt Leon Walendowski

Leon Walendowski aus Berlin hat sich beim Bundesleistungswettbewerb im Gebäudereiniger-Handwerk 2021 in Metzingen als Sieger durchgesetzt – vor Lukas Schäfer (Baden-Württemberg, zweiter Platz) und Ulli Schneider (Brandenburg; dritter Platz).

Hat sich beim Bundesleistungswettbewerb 2021 als Sieger durchgesetzt: Leon Walendowski (Mitte). Lukas Schäfer (li.) kam auf Platz zwei, Ulli Schneider auf Platz drei. - © rationell reinigen

Sieben Teilnehmer waren im Forschungs-und Prüfinstitut für Facility Management (FIGR) in Metzingen angetreten, um sich beim Reinigungseinsatz zu messen – in den drei Arbeitsgebieten Polsterreinigung, Glasreinigung mit einer Umkehrosmoseanlageund Reinigung einer Edelstahltreppe.  

Um den Bundessieg 2021 kämpften Roberto Haberkost (Sachsen), Domenic Löhrer (Nordrhein-Westfalen), Florient Neziri (Bayern), Lukas Schäfer (Baden-Württemberg), Dennis Schmekel (Niedersachsen) Ulli Schneider (Brandenburg)und Leon Walendowski (Berlin). Jeder Arbeitsschritt an den drei Wettbewerbsstationen wurde von der Jury - Peter Hollmannund Michaela Peters (Polsterreinigung), Marion Presek-Hasterund Susanne Selbrede (Glasreinigung) sowie Martin Gleitsmann und Michaela Witzany-Wokalek (Treppenreinigung) - unter Vorsitz von René Frackowiak genau überwacht.

Die drei Erstplatzierten wurden im Rahmen einer Siegerehrung im Hotel Schwanen in Metzingen ausgezeichnet. Sie konnten sich nicht nur über Glückwünscheund Urkunden freuen, sondern auch über eine Siegerprämie aus dem Carl-Gegenbauer-Preis. Leon Walendowski erhielt als Sieger 2.500 Euro, Lukas Schäfer 1.500 Euround Ulli Schneider 500 Euro.

"Für unsere Branche sind Sie alle Premium-Marken"

"Metzingen ist überregional für seine Marken-Outlets berühmt. Um in diesem Bild zu bleiben: Für unsere Branche sind Sie alle Premium-Marken", sagte BIV-Vorstandsmitglied Matthias Stenzel bei der Siegerehrung -und meinte damit alle Wettbewerbsteilnehmer. Das Handwerk habe aufgrund der Pandemie an Wertschätzungund Relevanz gewonnen. "Diesen Rückenwindund dieses Selbstbewusstsein sollten wir unbedingt mitnehmen. Das ist mein Appell an Sie alle."

Im vergangenen Jahr war der Bundesleistungswettbewerb im Gebäudereiniger-Handwerk pandemiebedingt ausgefallen. 2019 hatte sich im Opernhaus in Kiel Julian May (Hessen) als Sieger durchgesetzt, gefolgt von Sophie Schmidt (Thüringen)und Niklas Klinkmüller (Brandenburg).

  • Bild 1 von 19
    © rationell reinigen
    Der Bundesleistungswettbewerb fand in diesem Jahr im FIGR in Metzingen statt.
  • Bild 2 von 19
    © rationell reinigen
    Sieben Teilnehmer – hier zu sehen mit Juroren – waren angetreten, um sich beim Reinigungseinsatz zu messen.
  • Bild 3 von 19
    © rationell reinigen
    Am Vortag des Bundesleistungswettbewerbs stand eine Vorbesprechung für die Teilnehmer auf dem Programm. Hier erklärt Gastgeber Martin Lutz, Geschäftsführer des FIGR, was beim Einsatz der Maschinen für die Polster- beziehungsweise Treppenreinigung zu beachten ist.
  • Bild 4 von 19
    © rationell reinigen
    Manfred Mihatsch, Verkaufsleiter D/A/CH bei Unger, beantwortet Fragen zur Umkehrosmoseanlage, die bei der Glasreinigung zum Einsatz kam.
  • Bild 5 von 19
    © rationell reinigen
    Drei Aufgaben standen bei dem Wettbewerb auf dem Programm. Eine davon war die Reinigung einer Treppe aus gebürstetem und gestrahltem Edelstahl. Eingesetzt wurden ein saurer Reiniger und Melaminpads sowie eine Exzentermaschine. Hier zu sehen: Ulli Schneider aus Brandenburg.
  • Bild 6 von 19
    © rationell reinigen
    Die Treppe musste von oben …
  • Bild 7 von 19
    © rationell reinigen
    Vor Beginn der Reinigungsarbeiten musste die Arbeitsstelle korrekt gesichert werden. Dazu gehörte auch das Abkleben der Treppenstufen. Hier im Einsatz: Roberto Haberkost.
  • Bild 8 von 19
    © rationell reinigen
    … und von unten gereinigt werden.
  • Bild 9 von 19
    © rationell reinigen
    Die Juroren – hier Martin Gleitsmann und Michaela Witzany-Wokalek – sahen genau hin.
  • Bild 10 von 19
    © rationell reinigen
    Eine weitere Aufgabe für die Teilnehmer: Polsterreinigung. Hier bei Arbeit: Domenic Löhrer, Sieger des Landesleistungswettbewerbs in Nordrhein-Westfalen.
  • Bild 11 von 19
    © rationell reinigen
    Gearbeitet wurde unter anderem mit einem Sprühextraktionsgerät.
  • Bild 12 von 19
    © rationell reinigen
    Auch die Presse war beim Bundesleistungswettbewerb vertreten. Der Filmbeitrag des SWR - im Mittelpunkt stand der baden-württembergische Teilnehmer Lukas Schäfer (li.) - war am Abend des Wettbewerbs in der Sendung SWR Aktuell Baden-Württemberg (19.30 Uhr) zu sehen.
  • Bild 13 von 19
    © rationell reinigen
    Siegerehrung im Hotel Schwanen: Marion Presek-Haster, Vorsitzende des BIV-Ausschusses Berufsbildung, bedankte sich bei Roland Böhm, der den Ausschuss als BIV-Vorstandsmitglied viele Jahre lang begleitet hat. Roland Böhm hatte 2020 nach 21 Jahren nicht mehr für den BIV-Bundesvorstand kandidiert.
  • Bild 14 von 19
    © rationell reinigen
    Inzwischen begleitet BIV-Vorstandsmitglied Matthias Stenzel den Ausschuss Berufsbildung und damit auch den Bundesleistungswettbewerb. Hier gratuliert er Bundessieger Leon Walendowski und überreicht die Siegerurkunde.
  • Bild 15 von 19
    © rationell reinigen
    Roland Böhm (li.) und Matthias Stenzel (re.) freuen sich mit den Teilnehmern des Bundesleistungswettbewerbs – Florient Neziri, Lukas Schäfer, Domenic Löhrer, Dennis Schmekel, Ulli Schneider, Leon Walendowski und Roberto Haberkost (v.li.).
  • Bild 16 von 19
    © rationell reinigen
    Ende eines erfolgreichen Tages: Juroren und Teilnehmer des Bundesleistungswettbewerbs 2021.
  • Bild 17 von 19
    © rationell reinigen
    Bei der Reinigung der Glasfassade im Außenbereich wurde mit Stangensystem und entmineralisiertem Wasser gearbeitet.
  • Bild 18 von 19
    © rationell reinigen
    Nach Bundessieger Leon Walendowski (Mitte) auf Platz zwei: Lukas Schäfer (li.). Ulli Schneider belegte Platz drei.
  • Bild 19 von 19
    © rationell reinigen
    Auch FIGR-Geschäftsführer Martin Lutz gratulierte: "Ihr habt das klasse gemacht!".

Die Bundessieger aus sechs Jahrzehnten

Der Bundesleistungswettbewerb im Gebäudereiniger-Handwerk ist Teil des Praktischen Leistungswettbewerb des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, der seit 1951 stattfindetund in rund 130 Berufen ausgetragen wird. Die feierliche Abschlussehrung der Sieger in diesem Jahr findet am 3. Dezember in der Verti Music Hall in Berlin statt.

Eine Auflistung der Bundessieger im Gebäudereiniger-Handwerk aus sechs Jahrzehnten finden Sie im Downloadbereich von rationell reinigen - oder direkt hier. / HH