Studie zur Hygiene der Berufskleidung Unhygienische Kleidung bedeutet Risiko im Gesundheitswesen

Eine aktuelle Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) im Auftrag der European ­Textile Services Association (E.T.S.A.) belegt, dass Arbeitgeber viel zu wenig auf die Hygiene der Berufskleidung ihrer Mitarbeiter achten. In sensiblen Branchen wie dem Gesundheitswesen ­sollte die Wäsche in speziellen Industriewäschereien jedoch eine Selbstverständlichkeit sein. › mehr

Innenraum einfach, aber praktisch – kultivierter Motor Rekordversuch in Sachen ­Stauraum

So, wie der Caddy von VW das rustikalere Gegenstück zum Touran bildet, hat die Renault-Tochter Dacia ihrem Großraum-Pkw Lodgy den Dokker zur Seite gestellt: Das im marokkanischen Tanger gebaute Auto ist kürzer, billiger und ohne Möglichkeit einer dritten Sitzreihe, aber im Gegensatz zu jenem mit seitlicher hinterer Schiebetür. › mehr

Wäschepflege und Logistik Ressourcenschonend waschen und ausliefern

Ressourcenschonend waschen und ausliefern Die Stoffhandtuchrollen, Schmutzfangmatten und Bekleidungsteile, die CWS-boco anbietet, werden in eigenen modernen Wäschereien gewaschen. Die Einstellung der Waschprogramme spielt eine entscheidende Rolle für die Ressourcenschonung. Je nach Verschmutzungsgrad wird die Wäsche unterschiedlich sortiert. Es kommen 15 Waschprogramme bei geringstmöglicher Temperatur zum Einsatz. Zur Pflege der Textilien werden ausschließlich Waschzusätze genutzt, die [...] › mehr
- Anzeige -

Studie belegt Produktivitätseinbußen Aufzeichnung von Geschäftsfahrten

Mehr als die Hälfte (56 Prozent) der befragten deutschen Berufsfahrer gab in einer aktuellen Studie an, mehr als zwei Stunden im Monat mit der Aufzeichnung und Einreichung von Fahrtenbüchern zu verbringen. 17 Prozent der Fahrer benötigen monatlich sogar mehr als acht Stunden für den Erfassungsprozess. › mehr

Staumöglichkeiten bis zum Abwinken Türkisch-italienischer Opel

Kompakte Nutzfahrzeuge mit Pkw-Komfort treffen den Nerv der Gegenwart. Solch ein sachlich-praktischer Kumpel ist der Opel Combo, der zusammen mit seinem Vorbild und Zwillingsbruder Fiat Doblò in der Türkei vom Band läuft. › mehr

Dieselmotor stark, Innenraum gediegen, Einstieg angenehm Flotter Achter mit Steuermann

Japanische Kleinbusse und Transporter, die einst von Nissan, Mazda, Mitsubishi und Toyota zeitweilig durchaus Achtungserfolge in Deutschland erzielten, sind so gut wie ausgestorben. Die fernöstliche Fahne hält derzeit allein der Hyundai H-1 hoch, den wir in der Kleinbusausführung Travel prüften – mit durchaus überraschenden Ergebnissen.  › mehr

Marktbefragung zum textilen Mietservice Uniformität und Schutzaspekte

Hohe Kundenorientierung, Kompetenz, Innovationsfreude und eine umfassende Dienstleistung sind Eckpfeiler der Firmenphilosophie von diemietwaesche.de. Eine Marktbefragung bestätigt den Qualitätskurs des Unternehmens. Neben dem einheitlichen Erscheinungsbild schätzen die Kunden das überdurchschnittliche Engagement bei Service und Beratung. Das positive Ergebnis nimmt der Karlsruher Dachverband zum Anlass, den Kundennutzen weiter auszubauen. › mehr

Schutzhandschuhe, Normen und Praxis Die Qual der Wahl

Die Haut, mit etwa zwei Quadratmetern das größte Organ des Menschen, übernimmt wesentliche Funktionen zum Schutz gegen äußere Einflüsse. Neben dem Schutz gegen Wärme, Kälte und Ähnlichem schließt dies auch den Schutz gegen Parasiten, Bakterien und Viren ein. Klar, dass die Haut entsprechend geschützt werden muss. › mehr

Das Urbild eines Pick-ups Zweisitzer mit langer Ladefläche

Es klingt widersinnig, aber ein neuer namhafter Mitbewerber führt auch zu mehr Aufmerksamkeit für alle anderen Anbieter. Im konkreten Fall hat der Amarok von Volkswagen dem Markt der Pick-ups Rückenwind verschafft. Ein Urgestein, das weltweit seit Jahren als unkaputtbar gilt, ist der Toyota Hilux. › mehr