Investition in Schutz und Gesundheit Sicher von Kopf bis Fuß

Arbeitsschutz muss bei risikoreichen Tätigkeiten laut Gesetz sein. Danach sind ­Arbeitgeber und Arbeitnehmer zur Bereitstellung und Benutzung bestimmungs­gemäßer persönlicher ­Schutzausrüstung (PSA) verpflichtet. Damit diese auch komfortabel ist, ­bieten die Hersteller von ­Schutzhandschuhen, Sicherheitsschuhen und Schutzbrillen immer neue Lösungen an. Sie sollen die Bereitschaft fördern, in Arbeitsschutz und Gesunderhaltung zu investieren. › mehr

Elektromobilität in der Gebäudereinigung Mit umweltfreundlicher Logistik bei den Kunden punkten

Elektrofahrzeuge können in der Gebäudereinigung erfolgreich als umweltfreundliche und ­kostengünstige Transportmittel eingesetzt werden, zumal E-Autos der jüngsten Generation mit einer Batterieladung mehr als 200 Kilometer zurücklegen können. Die Fahrzeuge sollten stets im Hinblick auf auftragsspezifische Erfordernisse wie zum Beispiel die Tagesstrecke und die maximale Nutzlast ausgewählt werden. › mehr

Opel Insignia Sports Tourer im Test Der Fluch des schicken Endes

Das aktuelle Opel-Flaggschiff Insignia gibt es als viertüriges Stufenheckmodell, als Schrägheck mit großer Klappe – beide mit 4,84 Meter in der oberen Mittelklasse angesiedelt. Sieben ­Zentimeter mehr misst der Sports Tourer genannte Kombi, den wir mit einem wirtschaftlichen 1,6-Liter-Dieselmotor prüften. › mehr
- Anzeige -

TÜV Rheinland professionalisiert tägliche Routinen Lohnkosten sparen dank eines Telematiksystems

Alle gefahrenen Routen der Flotte auf einer Karte sehen. Die Standorte aller Dienstfahrzeuge in Echtzeit vor Augen haben. Mit diesen zwei Vorteilen spart TÜV Rheinland Plus nicht nur eine Menge Arbeitszeit. Das erhöht auch die Sicherheit der Mitarbeiter und professionalisiert den Service weiter. Ein Telematiksystem, von dem auch Gebäudedienstleister profitieren können. › mehr

Automatisiertes Flottenmanagement für Reinigungsmaschinen Einsatz optimieren, Ausfälle reduzieren

Eine Flottenmanagement-Lösung für die Reinigungsbranche erfasst den aktuellen Standort aller angeschlossenen Geräte, zeigt auf, wie stark die Maschinen beansprucht werden, und errechnet Potenziale, um die Auslastung zu steigern. Zudem geben die erfassten Maschinendaten frühzeitig Hinweise darauf, wann die nächste Wartung notwendig wird. Damit lassen sich Servicemaßnahmen besser planen und der Aufwand für die Wartung verringern. › mehr

Das Kombi-Flaggschiff Audi A6 Avant Mächtige Durchzugskraft

Nicht immer stehen ausschließlich der Nutzwert und das Preis-Leistungs-Verhältnis im ­Mittelpunkt, wenn es um die Anschaffung eines geräumigen Fahrzeugs geht. Mitunter will der Inhaber auch seinen Status nach außen zeigen. Mit dem Audi A6 Avant steht und fährt man nicht im Schatten. › mehr

Teambekleidung im Gebäudereiniger-Handwerk Was bei der Auswahl wichtig ist

Wie ziehe ich meine Mitarbeiter passend an? Vor dieser Entscheidung stehen Unternehmen im Gebäudereiniger-Handwerk immer wieder. Dabei gilt: Gute Planung im Vorfeld zahlt sich aus. Wer Schlüsselkriterien in die Entscheidung einbezieht, vermeidet teure Fehlgriffe. › mehr

Unschlagbar günstiger Kompaktkombi Alles Wesentliche an Bord

Es zeugt nicht von Knausrigkeit, wenn man einen Dacia in die nähere Auswahl nimmt – ­vielmehr siegt eine Art von Vernunft. Die Autos der rumänischen Renault-Tochter taugen für Menschen, die nicht täglich weite Strecken zurücklegen müssen und ein Fahrzeug mit ­Transportqualitäten benötigen. › mehr

Aufbereitung von wiederverwendbaren Reinigungstextilien Mieten, leasen, kaufen?

Vor vielen Jahren brachte ein Konsumgüterhersteller den Nutzen seines Wischtuchs mit dem Slogan „Wisch und weg“ auf den Punkt. Angesichts der in Aussicht gestellten einfachen ­Handhabung mag sich so mancher Gebäudereiniger vielleicht ein ähnlich einfaches Patent­rezept für den Umgang mit seinen Reinigungstüchern wünschen. › mehr

Warum Gebäudedienstleister spezielle Software brauchen Wenn die manuelle Verwaltung an ihre Grenzen stößt

In vielen Unternehmen der Gebäudedienstleistungsbranche setzt man häufig noch auf alt­bewährte Verwaltungssysteme: Karteikarten, Aktenordner und Excel-Tabellen. Warum auch nicht? Sie haben sich schließlich bewährt. Aber nur scheinbar. Denn die Verwaltung, Planung und Organisation eines Gebäudereinigungsunternehmens wird immer komplexer, je größer das Unternehmen wird. › mehr