Sprintus setzt auf Kapital 1852 als Partner

Ab 2023 unterstützt die Beteiligungsgesellschaft Kapital 1852 Beratungs GmbH den Reinigungsgerätehersteller Sprintus (Welzheim) beim weiteren Wachstum.

Am Standort Welzheim will Sprintus ein neues Montage- und Logistikzentrum errichten und dadurch die Logistikfläche deutlich erweitern. - © Sprintus

Holger Lepold und Ermin Fazlic, Geschäftsführer von Sprintus, sind davon überzeugt, einen starken Partner an ihrer Seite gefunden zu haben. Mit Kapital 1852 soll der Erfolgskurs des 2007 gegründeten Unternehmens fortgeschrieben und dessen Wachstum nochmals beschleunigt werden. "Das jährliche Wachstum von über 25 Prozent seit Gründung von Sprintus hat uns sehr beeindruckt", sagt Eberhard von Strenge, Partner von Kapital 1852.

Im Fokus steht künftig die weitere Internationalisierung des Reinigungsgeräteherstellers durch Gewinnung neuer Partner und die Stärkung des internationalen Vertriebsteams. Zum anderen ist der kontinuierliche Ausbau des Produktportfolios von zentraler Bedeutung. 2023 liegt der Schwerpunkt auf der Einführung akkubetriebener Produkte sowie der Festigung und dem Ausbau der Marktanteile im Segment der Sicherheitssauger mit Fokus auf den Handwerksbereich.

Zudem will Sprintus ein neues Montage- und Logistikzentrum am Standort Welzheim errichten und dadurch die Logistikfläche von 4.500 auf rund 8.500 Quadratmeter erweitern. /HH