Johannes Bungart zum BIV-Ehrenmitglied ernannt

Im Januar 1990 trat Johannes Bungart (67) seinen Geschäftsführerposten beim Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) an. 33 Jahre später nahm er in München das letzte Mal an einer Mitgliederversammlung teil – und wurde zum Ehrenmitglied des BIV ernannt.

"Ein einmaliger Glücksgriff für den BIV und die Unternehmen des Gebäudereiniger-Handwerks!: Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich würdigte den jahrzehntelangen Einsatz von Johannes Bungart (re.). - © rationell reinigen

Im Rahmen der Sitzung würdigte Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich den jahrzehntelangen Einsatz des scheidenden Geschäftsführers: "Johannes Bungart war für den BIV und die Unternehmen des Gebäudereiniger-Handwerks ein einmaliger Glücksgriff - Innen- sowie Außenminister in Personalunion. Nach außen hat er unser Handwerk mit Selbstbewusstsein und Fachwissen repräsentiert, nach innen den Verband zusammengehalten."

Neben seinen vielen Begabungen sei es die größte Kompetenz von Johannes Bungart gewesen, die verschiedenen Interessen der kleinen sowie großen Unternehmen aus Ost und West zusammenzuführen und aus dem BIV eine schlagkräftige, geschlossene Organisation zu formen.

Herausforderungen habe es in der Amtszeit von Johannes Bungart unzählige gegeben - in den Anfangsjahren zum Beispiel die Integration der ostdeutschen Innungen. Unter seiner Geschäftsführung schuf der BIV eine bis heute anerkannte Organisationsform und entwickelte sein Tarifwesen weiter.

Intensive Diskussionen führte der Verband Anfang der 2000er-Jahre über die Handwerksnovelle, sprach sich mit großer Mehrheit aber für das Beibehalten des bisherigen Tarifsystems und damit für den Wechsel in Anlage B aus. Ob Branchenmindestlöhne, Lohnangleichung Ost-West oder Rahmentarifvertrag - vor allem tarifpolitisch sei die Attraktivität der Gebäudereinigung als Arbeitgebermarke deutlich gestiegen. Zudem sei der Verband, so Thomas Dietrich, aufgrund des Wirkens von Johannes Bungart politisch hoch anerkannt, exzellent vernetzt und auf allen Ebenen für die Zukunft optimal aufgestellt.

Nicht zuletzt würdigte der Bundesinnungsmeister die "persönliche Marke Johannes Bungart": "Als Geschäftsführer fleißig, hochintelligent, rund um die Uhr für die Mitgliedsunternehmen ansprechbar - als Mensch und Kollege loyal, großzügig, humorvoll und mit dem Herzen einfach auf dem richtigen Fleck."

Auf Anregung von Thomas Dietrich votierten die Delegierten einstimmig für die Ernennung von Johannes Bungart zum BIV-Ehrenmitglied.  

  • Bild 1 von 3
    © rationell reinigen
    Standing Ovations für den scheidenden BIV-Geschäftsführer.
  • Bild 2 von 3
    © rationell reinigen
    Zuvor war Johannes Bungart die BIV-Ehrenmitgliedschaft verliehen worden.
  • Bild 3 von 3
    © rationell reinigen
    Johannes Bungart (Mitte) mit seinem Nachfolger Wolfgang Molitor (li.), Bundesinnungsmeister Thomas Dietrich (3.v.li.) und Ehren-Bundesinnungsmeister Dieter Kuhnert (4.v.re) sowie den Vorstandsmitgliedern Thomas Conrady, Hans Ziegle, Tanja Cujic-Koch und Matthias Stenzel (v.li.)

Bereits vor zwei Wochen hatte Johannes Bungart im Rahmen eines festlichen Empfangs mit vielen Weggefährten aus der Gebäudereinigung, der Wirtschafts-, Handwerks- und Verbändewelt in Berlin seinen "Ausstand" gefeiert. In diesem Zusammenhang hatte ihm ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke die "Goldene Ehrennadel des Handwerks" verliehen.

Nachfolger von Johannes Bungart beim BIV ist Wolfgang Molitor. Der neue Hauptgeschäftsführer ist bereits seit Anfang 2022 im Amt. /HH