ISS Deutschland und LEAG verlängern Zusammenarbeit  

ISS Deutschland (Düsseldorf) und LEAG (Cottbus) setzen ihre Zusammenarbeit im Bereich des integrierten Facility Managements an allen Standorten des Energieanbieters in Berlin, Brandenburg und Sachsen fort.

ISS bleibt an allen Standorten des Stromerzeugers LEAG - hier das Kraftwerk Lippendorf im Landkreis Leipzig - im Einsatz. - © LEAG/Kathrin Rößler

Neben technischen Facility Services erbringt ISS Energy Services weiterhin Leistungen im Bereich des infrastrukturellen Facility Managements. Reinigung und Grünflächenpflege gehören ebenso dazu wie Catering, Event- und Konferenz-Services sowie Dokumentenmanagement und Support Services.

Das Unternehmen ist mit rund 250 Mitarbeitern für den zweitgrößten deutschen Stromerzeuger im Einsatz. LEAG ist eine gemeinsame Marke der Lausitz Energie Verwaltungs GmbH, Lausitz Energie Bergbau AG und der Lausitz Energie Kraftwerke AG.

ISS ist seit 2015 für LEAG tätig und setzte sich im Rahmen einer Neuausschreibung erneut durch.

"Wir sehen dadurch unsere Position als verlässlicher FM-Partner für die Energiebranche insbesondere auch in den Zeiten des Strukturwandels bestätigt", sagt Florian Eisenmagen, Sprecher der Geschäftsführung von ISS Deutschland. "Auch zukünftig sind wir der LEAG ein zuverlässiger Partner, der vertrauensvoll und wirtschaftlich agiert", ergänzt Stefan Söth, Geschäftsführer von ISS Energy Services. /HH