Columbus forciert autonome Reinigung

Columbus Reinigungsmaschinen ist mit Philon Service Robotics eine strategische Kooperation eingegangen. Gegenstand der Vereinbarung sind der Vertrieb und Service der Ecobot-Produktlinie des chinesischen Herstellers Gaussian Robotics.

Columbus kooperiert mit Philon Service Robotics
Karl-Heinz Bäuerle (Vertriebsleiter Columbus Deutschland), Jörg-Peter Staehle (Geschäftsführer Columbus), Martin Haubensack (CEO Philon) und Jörg Schulz (COO Philon) freuen sich auf die Kooperation beider Unternehmen (v.li.). - © Columbus

Nach Aussage von Jörg-Peter Staehle, Geschäftsführer von Columbus, sei die beachtliche Entwicklungskapazität autonomer Reinigungsmaschinen ein enormer Zugewinn für das Produktportfolio des Stuttgarter Herstellers. Gaussian Robotics habe in diesem Bereich in China bereits einen Marktanteil von mehr als 90 Prozent.

Philon Service Robotics mit Sitz in Weilheim an der Teck wurde im April vergangenen Jahres gegründet mit dem Ziel, Unternehmen bei der Implementierung von autonomen Reinigungs- und Service-Robotern zu unterstützen. „Columbus wird seine flächendeckende Vertriebsstruktur in Deutschland dazu nutzen, um Anwendern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite zu stehen“, versichert Martin Haubensack, CEO von Philon. Neben Columbus arbeitet das Unternehmen mit zwei weiteren Partnern zusammen: Remaconcept mit Sitz in Wald-Michelbach und der Kareima Reinigungsmaschinen Handelsgesellschaft aus Kamen .

Ergänzend zu den Gaussian-Robotern will Philon laut COO Jörg Schulz künftig weitere Roboter auch anderer Hersteller – darunter auch humanoide Modelle – für unterschiedliche Einsatzbereiche ins Programm aufnehmen, die das Portfolio sinnvoll erweitern. / GH