Krankenhausverpflegung Schneller gesund mit guter Ernährung

Das Essen im Krankenhaus ist vielen ein Graus. Nicht so den Patienten des Marien Hospitals in Düsseldorf. Sie können sich ihre Menüs – im medizinisch festgelegten Rahmen – selbst zusammenstellen. Die Mahlzeiten sind abwechslungsreich, enthalten viel Frischkost und alle wichtigen Nährstoffe, die den Heilungsprozess fördern.

  • Bild 1 von 3
    © Marien Hospital
    Das Marien Hospital, Düsseldorf setzt auf eine besondere Patientenkost.
  • Bild 2 von 3
    © Marienhospital
    Ein großes Angebot bietet das Bistro im Marien Hospital.
  • Bild 3 von 3
    ©

Schneller gesund mit guter Ernährung

-Die Patienten wissen es zu schätzen: Die Auswahl an Speisen, die der Dienstleister SV Care im Marien Hospital bietet, ist groß. Das Besondere ist, dass sie sich die Komponenten ihrer Menüs individuell zusammenstellen können. Service-Mitarbeiter erfassen die Speisewünsche am Krankenbett mit einem Mini-Computer. Eine Software speichert alle kulinarischen Vorlieben und Abneigungen. Ob es den Patienten geschmeckt hat, erfährt der Koch spätestens am nächsten Tag, wenn das Küchenpersonal auf Visite geht. Der Handcomputer hält sogar auch die Verbesserungsvorschläge fest. Diesen individuellen Service schätzen die Patienten sehr und deren Zufriedenheit ist im Marien Hospital seither stark gestiegen.

Die gesunde und individuelle Cateringbetreuung aktiviert auch eine mentale, positive Einstellung zum Krankenhausaufenthalt. Das wiederum wirkt sich gleichzeitig positiv auf den Genesungsprozess und damit auch auf die Dauer des Aufenthaltes aus. Der Speiseplan wechselt wöchentlich und berücksichtigt dabei auch saisonale und jahreszeitliche Angebote wie zum Beispiel die Spargelsaison oder Weihnachten. Privatpatienten erhalten eine extra Menükarte mit besonderen Wahlmöglichkeiten. Als Alternative zur zentralen Essensversorgung wurde von SV Care eine ganz neue dezentrale Speisenversorgung entworfen. Diese zeigte bereits im Testeinsatz großen Erfolg. Neben dem Aktionsplan bietet SV Care in der Cafeteria weitere kulinarische Highlights. Mittels Front-Cooking werden die Speisen vor den Augen des Gastes zubereitet. Dies stillt den Hunger der Gäste nach Frische, Transparenz und Entertainment. Deshalb erfreut sich Front-Cooking großer Beliebtheit. Zudem wird dort das neue Produkt fit4life angeboten.

Front-Cooking und fit4life

fit4life ist ein modernes Ernährungskonzept, das den Gästen nährwertoptimierte Menüs mit etwa 500 Kilokalorien bietet. Jedes Essen enthält ein Hauptgericht und wahlweise eine Vor- oder Nachspeise. Über 200 ausgewogene und schmackhafte Rezepturen stehen zur Verfügung. Davon profitieren alle Gäste: Denn durch diese leckeren und leichten Ernährungsangebote halten sie sich gesund, fit und leistungsfähig.

Außerdem bietet SV Care einen besonderen Service: den bequemen Einkauf am Krankenbett. Die Mitarbeiter vom Service-Dienst fahren mit einem Kioskwagen über jede Etage und erfüllen (fast alle) Einkaufswünsche von Patienten und Gästen. Damit Besucher ihren Angehörigen den Krankenhausaufenthalt etwas versüßen können, werden in der Cafeteria hochwertige Präsente angeboten, zusammengestellt von Vario Präsent. Für jeden Geldbeutel stehen Geschenke bereit. Die Angebotspalette reicht von Kugelschreibern und Uhren über Krawatten bis hin zu süßen Versuchungen wie zum Beispiel Pralinen. Daneben findet der Gast im reichhaltigen Kiosk-Angebot auch Hygiene-Artikel, Zeitungen und Bücher.

Der Bankettbereich im Marien Hospital hat sich durch die Umgestaltung und Erweiterung der Tagungsräume vergrößert. Dieser Bereich wird von SV Deutschland mit einer eigens entworfenen Bankettmappe unterstützt und beinhaltet die praktische Ausführung durch die Vorbereitung der Räume, einen umfassenden Service und hochwertige Speisen.

SV Care