Programmvorschau August Rund um Hygiene und Sauberkeit

Rund um Hygiene und Sauberkeit

„Ich mach’s: Gebäudereiniger/-in“. Mittwoch, 10. August 2011,
hr Fernsehen, 10.00 Uhr.

Die Sendereihe zeigt, welche Voraussetzungen gefordert sind, worauf es in der Lehre ankommt.

„service trends: Mehr Durchblick - rundum gut geputzte Fenster. Studiogast: Uwe Flohr, Gebäudereinigermeister“. Montag, 15. August 2011, hr Fernsehen, 11.00 Uhr.

Durchs Fenster sieht man die Welt. Sie könnte noch viel schöner sein, würde der Schmutz auf den Scheiben sie nicht trüben. Schöner Wohnen mit gut geputzten Fenstern - „service trends“ sorgt mit der richtigen Putztechnik für dauerhaften streifenfreien Glanz. Die Sendung nimmt Glasreiniger und modernes Fensterputzgerät unter die Lupe.

„W wie Wissen: Leben nach dem Vorbild der Natur“. Sonntag, 21. August 2011, ARD, 17.03 Uhr.

Im Vergleich zum Einfallsreichtum des Menschen ist Mutter Natur der weitaus bessere Ingenieur. Aber der Mensch hat gelernt, viele der raffinierten Patente der Natur zu entschlüsseln und nachzubauen. Bionik heißt die Wissenschaft, die von der Natur lernen und ihre Patente nutzen will. Viele bionische Produkte - wie der Klettverschluss oder sich selbst reinigende Oberflächen - haben es längst in den Alltag geschafft. „W wie Wissen“ zeigt, welche Vorbilder der Natur sich die Ingenieure aktuell vorgenommen haben, um nach ihrem Vorbild neue Produkte zu entwickeln.

„ToiletZone - Ärger auf dem Örtchen“. Kurzfilm, Frankreich 2008, Sonntag, 21. August 2011, arte, 3.05 Uhr.

Théo stammt von den Antillen und ist seit Kurzem Putzkraft in den Toiletten eines Einkaufszentrums. Dort engagiert er sich mit seinen Kollegen l-Free und Madame Sainte-Rose dafür, den „guten Ruf“ seines Arbeitsplatzes wiederherzustellen. Doch kaum haben die drei die ungebetenen Gäste von ihren Toiletten vertrieben, wird ihnen bald klar, dass diese ihnen einen Großteil ihres Umsatzes beschert hatten. Gefangen zwischen moralischen Bedenken über das Treiben ihrer Stammkundschaft und der Angst vor Arbeitslosigkeit gilt es für Théo, l-Free und Madame Sainte-Rose, eine Lösung zu finden ...

„MEX. das marktmagazin“. Mittwoch, 24. August 2011, hr Fernsehen, 20.15 Uhr.

Die Sendung enthält unter anderem einen Beitrag zu folgendem Thema: „Für Ekelkneipen zeigt die Ampel rot.“ Wie sauber sind Hessens Gasthäuser? „MEX. das marktmagazin“ schaut in Küchen und Töpfe. Ab 2012 wird die Hygieneampel für alle Wirtshäuser Pflicht. Sieht der Gast an der Restauranttür rot, geht er künftig woanders essen. Wie genau nehmen es Gastwirte mit der Hygiene? Die „MEX“-Küchenkontrolle: Wer bekommt grün und wer rot?

„Heilig, rein und sauber - Hygiene zwischen Kult und Lebensstil“. Mittwoch, 31. August 2011, n-tv, 19.10 Uhr.

Wann hat der Mensch begonnen, sich zu waschen? Fühlten die Jäger und Sammler, dass sie Blut an ihren Händen hatten? Folgte das Ritual der Reinigung auf ein erlegtes Tier oder einen getöteten Feind? Können wir am Ende des Tages unsere „Hände in Unschuld“ und unser Gewissen „reinwaschen“? Es gab Epochen, in denen man in Europa dem Wasser die Schuld an allen möglichen Krankheiten gab. Daraufhin versank der ganze Kontinent in Schmutz und Gestank. Im Gegensatz dazu muss im 14. und 15. Jahrhundert das maurisch beherrschte „al andalus“, Andalusien, einem Besucher wie die Fata Morgana von Reinheit und Schönheit vorgekommen sein. Über die Entwicklung der medizinischen Hygiene und den immer effizienteren Errungenschaften der Volksgesundheit stellt sich die Frage, ob unsere heutige, oft schon hysterische Sucht nach Sauberkeit nicht bereits wieder schadet.


rrf