Homepage -

Rahmentarifvertrag: BIV und IG Bau erzielen Abschluss

Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks und die IG Bau haben sich in der siebenten Verhandlungsrunde auf einen neuen Rahmentarifvertrag geeinigt.

Mit diesem Tarifabschluss haben die Arbeitgeber einen zukunftsfähigen Kompromiss mit dem Tarifpartner IG Bau erzielt, der die Attraktivität der beschäftigungsstärksten deutschen Handwerksbranche weiter stärkt, so heißt es in einer Pressemitteilung des Bundesinnungsverbands.

 „Wir haben von Beginn an gesagt, dass wir uns für einen fairen und rechtssicheren Rahmentarifvertrag im Interesse unserer Unternehmen und Beschäftigten einsetzen. Und wir haben Wort gehalten. Besonders wichtig ist uns, dass wir das Urteil des Bundesarbeitsgerichts integriert haben", sagt Christian Kloevekorn, Verhandlungsführer der Bundestarifkommission des BIV.

Alle Beschäftigten erhalten künftig einen Belastungszuschlag von 25 Prozent ab Überschreitung der achten Arbeitsstunde am Tag. Das Weihnachtsgeld/13. Monatsgehalt wird, wie vom BIV seit langem vorgeschlagen, Verhandlungsgegenstand in der anstehenden Lohnrunde 2020 werden.

Der Rahmentarifvertrag regelt anders als der Lohntarifvertrag nicht die Löhne, sondern alles, was Zuschläge, Sonderzahlungen und den Urlaub betrifft. Nötig geworden war eine Neufassung, weil der BIV den alten Rahmentarifvertrag gekündigt hatte. Anlass war ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts. Es besagt, dass Zuschläge für Mehrarbeit nicht nur für Vollzeit-, sondern auch für Teilzeitkräfte gelten. Das war im alten Rahmentarifvertrag der Branche anders geregelt.

Vereinbart wurde im neuen Rahmentarifvertrag unter anderem ein einheitlicher Nachtzuschlag von 30 Prozent (5 Prozent mehr als bislang), ein Aufschlag von 80 Prozent an Sonn- und Feiertagen (statt bisher 75 Prozent) und für die Arbeit am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag, an Neujahr und am 1. Mai Zuschläge von 200 Prozent des Lohns.  Außerdem sind für I ndustriereiniger (inklusive Maschinenreinigung) 75 Cent pro Stunde extra vorgesehen. Ab 2021 soll es zudem für alle Beschäftigten einen einheitlichen Urlaub von 30 Tagen auf Vollzeitbasis geben (mehr dazu lesen Sie im Beitrag Gebäudereiniger-Handwerk bekommt höhere Lohnzuschläge und mehr Urlaub auf www.deutsche-handwerks-zeitung.de).

Inzwischen hat die Bundestarifkommission des BIV den mit der IG Bau ausgehandelten neuen Rahmentarifvertrag für das Gebäudereiniger-Handwerk einstimmig angenommen. Der neue Rahmentarifvertrag tritt am 1. November 2019 in Kraft. Seine Allgemeinverbindlichkeit wird beim Bundesarbeitsministerium beantragt.

Auch Ihre Meinung ist gefragt – in unserer aktuellen ­Onlineumfrage auf www.rationell-reinigen.de. Dieses Mal möchten wir wissen: Erfüllt der neue Rahmentarifvertrag Ihre Erwartungen? Auf Ihre Antworten sind wir gespannt! Hier geht es direkt zur Umfrage.

Einen detailierten Bericht zum neuen Rahmentarifvertrag im Gebäudereiniger-Handwerk lesen Sie in der Novemberausgabe von rationell reinigen in der Rubrik Forum. / HH

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen