100 Jahre Peter Schneider Gebäudedienstleistungen

Zahlreiche prominente Vertreter aus Wirtschaft und Politik gratulierten zum 100-jährigen Bestehen der Firma Peter Schneider Gebäudedienstleistungen. Das Unternehmen sei ein Leuchtturm unter den Handwerksbetrieben, sagte Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode.

  • Bild 1 von 2
    © Peter Schneider Gebäudedienstleistungen
    Unter den Gästen beim Jubiläumsfest war auch Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode.
  • Bild 2 von 2
    © Peter Schneider Gebäudedienstleistungen
    Die Geschäftsführer Mike Schneider (li.) und Carsten Gehnke (re.) erhielten zum 100-jährigen Firmenbestehen die Ehrenurkunde der Handwerkskammer - überreicht von Walter Heitmüller, Präsident der Handwerkskammer Hannover (2.v.li.) und Jans-Paul Ernsting, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Hannover.

Bei der Jubiläumsfeier in Hannover würdigte er die lange erfolgreiche Geschichte von Peter Schneider Gebäudedienstleistungen. „Ihnen ist es als Familienbetrieb mit großem Engagement und herausragender Kreativität gelungen, manche Krisen wie Krieg und Wirtschaftsflauten erfolgreich zu meistern“, sagte Bode und fügte hinzu: „Ich weiß nicht, was Sie mit Ihrem hochmotivierten Team überhaupt aus der Bahn werfen könnte. Also: Weiter so“.

Als Peter Schneider vor 100 Jahren entschied, seine Tätigkeit als Glas- und Fassadenreiniger aufzunehmen, konnte er nicht ahnen, dass im Jahre 2012 sein Enkel Mike ein Familienunternehmen führen würde, das von Hannover aus mit 4.400 Mitarbeitern bundesweit aktiv ist. Denn zunächst gab es nur kleine Aufträge, die das Ein-Mann Unternehmen abwickeln konnte. Aber schnell zeigte sich: Gründlichkeit, Zuverlässigkeit und Kundenorientierung bringen Erfolge am Markt. So geschehen auch bei Peter Schneider. Bereits im Jahr 1925 beschäftigte er vier Mitarbeiter. 

Nach dem zweiten Weltkrieg startete er sofort einen Neuanfang. Seine ersten Kunden waren namhafte Unternehmen wie die Post und Sprengel Hannover. Nebenbei engagierte sich Schneider senior, dessen Sohn Günther 1954 ins Unternehmen einstieg, intensiv in seiner Innung auf Bezirks- und Landesebene.

Nach seinem Tod 1958 entwickelte Sohn Günther das Unternehmen zu einem bundesweit agierenden Dienstleister. Das Motto „Qualität ohne Kompromisse“ sicherte immer mehr Aufträge. 1976 wurde Günther Schneider Bundesinnungsmeister. Bis 1990 blieb er in diesem Ehrenamt tätig. Im Folgejahr stieg Sohn Mike ins Unternehmen ein. Heute unterhält die „Peter Schneider Gebäudedienstleistungen und Co KG“ von der Zeißstraße 46 in Hannover aus bundesweit zahlreiche Filialen.  

„Ich freue mich, dass wir 2012 eine Entwicklung feiern können, die meinen Großvater sicher besonders stolz gemacht hätte“, sagte Geschäftsführer Mike Schneider, der ebenfalls in vielen Ehrenämtern tätig ist. Er leitet die Firma gemeinsam mit Carsten Gehnke, der seit zwölf Jahren in der Unternehmensführung aktiv ist und 2007 Mitgesellschafter wurde.

Zu den Kunden am Standort Hannover gehören unter anderem die LBS Nord am Kronsberg, die VGH-Versicherung und die Sparkasse Hannover. Sämtliche Filialen der Sparkasse in der Region werden von Peter Schneider Gebäudedienstleistungen gereinigt.