Per Satellit auf dem Laufenden GPS sichert Flexibilität der Dienstleister

Dank Satellitensystem sind die SNW-Fahrzeuge schnell einsatzbereit. - © SNW

GPS sichert Flexibilität der Dienstleister

Einsatzplanung ist für Dienstleister im Winterdienst das A und O. Gut gerüstet für die winterliche Jahreszeit zeigt sich die Berliner Schneebeseitigung Nord Winterdienst GmbH (SNW). Schneegeräumt wird von der SNW unter anderem am Bundeskanzleramt. Zurzeit werden über 40 Schneefahrzeuge bereitgehalten, ein Viertel davon ist mit hochmodernem GPS ausgestattet. Die vorab angelegte Tourenplanung wird in das Track-Pilot-System übertragen, um die einzelnen Fahrten zu optimieren. Ob es Schnee, Schneeregen oder „nur“ Regen geben wird, erfahren die zuständigen Mitarbeiter mittels eines Satellitenbilds aus dem Internet. Die Meteo-Group warnt dabei vor Schnee oder Eis über Pager.

Das neue, kompakte Track-Pilot-System sichert Flexibilität sowie eine schnelle, reibungslose Reaktionsweise. Früher mussten die Disponenten meist mit den Fahrern telefonieren, um den Fahrzeugeinsatz zu optimieren und Kunden sowie Auftraggeber über Abhol- oder Liefertermine zu informieren. Dies war nicht nur zeitaufwändig, sondern auch personalintensiv. Und es verursachte hohe Kommunikationskosten. Berichte über Arbeitszeiterfassung für die Abrechnung mussten in mühsamer Handarbeit niedergeschrieben werden.

Mit dem Track Pilot können die Disponenten der SNW jetzt hingegen jede Bewegung des Fuhrparks in Echtzeit verfolgen. Gefahrene Strecken werden lückenlos erfasst und für spätere Ansicht oder Analyse gespeichert. Die mit Hilfe der GPS-Daten erstellten Routen ermöglichen auch Vergleiche zwischen dem jeweiligen Soll- und Istzustand und decken Einsparpotenziale auf.

Das automatisch erstellte Fahrtenbuch enthält neben den genauen Fahr- und Pausenzeiten sowie den gefahrenen Kilometern auch die genauen Angaben zu allen Haltepunkten. Mit Hilfe des speziellen Satelliten-Frühwarnsystems der MeteoGroup, das über ein Passwort den Mitarbeitern der SNW überall zur Verfügung steht, kann die SNW selbst präzise Wettervorhersagen treffen und schnell reagieren. Dabei werden die Mitarbeiter bei entsprechenden Wetterlagen über Pager alarmiert und können so binnen kürzester Zeit einsatzbereit sein. Ein Vorteil, den nicht nur das Bundeskanzleramt zu schätzen weiß.

In diesem Winter rücken die Fahrzeuge der SNW, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft der GRG Services Group (Berlin), von der neuen Halle in Berlin-Reinickendorf aus. Die Halle trägt ebenfalls zu mehr Flexibilität und Wirksamkeit des Wintereinsatzes bei. Mit einem begrünten Dach ist sie ökologisch, aber auch wirtschaftlich sinnvoll gebaut und ermöglicht im Bedarfsfall den Einsatz rund um die Uhr. Das begrünte Dach dient als Feinstaubfilter und Klimaanlage zugleich.