LIV Baden-Württemberg/LIV Nordbayern Freisprechungsfeier in Metzingen

Die Preisträger Roman Jakob, Denis Herz, Hüseyin Üstün und Landeslehrlingswart Günter Bogenrieder. - © Gewerbliche Schule Metzingen

Freisprechungsfeier in Metzingen

- Schulleiter, Oberstudiendirektor Dieter Kuhn und Günter Bogenrieder, stellvertretender Innungsobermeister und Lehrlingswart von Baden-Württemberg überreichten am 26. September an der Gewerblichen Schule Metzingen die Gesellenbriefe.

Kuhn sagte, die Junghandwerker sollten mit Mut und Zuversicht an ihre neuen Aufgaben herangehen und sich eigene Ziele setzen. Er ermunterte sie, weiterzulernen und ihre Bildung zuvertiefen.

Der Meinung war auch Günter Bogenrieder, denn Bildung sei mehr als die Vorbereitung auf den Beruf. Die Wirtschaft brauche Menschen, die bereit sind, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und die den Wert, nicht den Preis der Dinge kennen.

Gastredner Joachim Kuske, Mitglied der Gesellenprüfungskommission und Geschäftsführer der Gebäudereinigung Picobello Kuske in Kirchheim/Teck, gab den Junggessellen das Motto „Just do it“ mit auf den Weg. Er empfahl ihnen, sich unter dieser Arbeitsphilosophie mittelfristige Lebensziele zu setzen und sich als Dienstleister verdient zu machen.

Die Preise der Landesinnung Baden-Württemberg gingen an:

1. Preis: Hüseyin Üstün („Der Reiniger“, Sindelfingen).

2. Preis: Denis Herz („Picobello Kuske“, Kirchheim/Teck).

3. Preis: Roman Jakob („TGS“, Fellbach).