Demopark: Die Gewinner des Neuheitenwettbewerbs 2021

Zwar fällt die Demopark 2021, Fachmesse für die "Grüne Branche", aufgrund der Pandemie in diesem Jahr aus; diverse Produkte wurden trotzdem im Rahmen des Neuheitenwettbewerbs mit einer Gold- oder Silbermedaille ausgezeichnet.

Demopark Neuheitenwettbewerb
Eine anerkannte Fachjury hat die Gewinner der Gold- und Silbermedaillen ausgewählt. - © Demopark

Rund 50 spannende Innovationsideen rangen in diesem Jahr im Demopark-Neuheitenwettbewerb um die Innovationsmedaillen. "Fünf Auszeichnungen in Gold und acht in Silber zeigen die bemerkenswerte technologische Dynamik unserer Industrie wie unter einem Brennglas", sagt Demopark-Messedirektor und VDMA-Geschäftsführer Dr. Bernd Scherer. Dabei habe sich die Jury nicht leicht getan bei der Auswahl der Gewinner. "Die zahlreichen Einreichungen hatten alle ein sehr hohes Niveau, sodass es ein knappes Rennen wurde", ergänzt Scherer.

Das breit gefächerte Spektrum der prämierten Neuheiten spannt einen weiten Bogen über die auf der Demopark üblicherweise vertretenen Maschinen- und Gerätesparten für die Grün-, Weiß- und Graupflege. Zu den übergreifenden Technologietrends zähle die mittlerweile überall Raum greifende Elektrifizierungsoffensive der Hersteller, die vielfach mit digitalen Applikationen zur Prozessoptimierung und -automatisierung verbunden sei.

Auf den folgenden Seiten stellen wir die Gewinner der Gold- und Silbermedaillen mit ihren Produkten im Einzelnen vor:

Die Gewinner der Goldmedaillen 2021

AS-Motor : Die Modelle AS 21 EAllmäher, AS 62 EAllmäher und AS 63 EAllmäher des Herstellers AS-Motor sind die ersten Hochgrasmäher mit Elektroantrieb. Verwendet werden zwei 56-Volt-Handakkus. Mehr Reichweite kann mit einem zusätzlichen rückentragbaren Akku erreicht werden. Die Leistung der Profimäher sei vergleichbar mit der eines 200-Kubikzentimeter-Viertaktmotors.

Bucher : Die knickgelenkte Elektro-Kompakt-Kehrmaschine Bucher CityCat V20e mit Solestreuer Bucher Husky L14e hat ein Volumen von zwei Kubikmetern. Das Batteriepaket der Maschine reicht für eine Acht-Stunden-Schicht aus. Für den Ganzjahreseinsatz kann das Fahrzeug mit einem vollintegrierten elektrischen 1.400-Liter-Solestreuer ausgerüstet werden. Dieser hat eine eigene Stromversorgung, der durch das Batteriepuffer-System eigenständig arbeitet.

Ego : Bei einer Schnittbreite von 106 Zentimetern erreicht der akkubetriebene Nullwendekreismäher ZT4200E-L eine Flächenleistung von bis zu 10.000 Quadratmetern mit einer Ladung. Verwendet werden sechs wechselbare 56-V-Akkus der gleichen Typen, wie sie bei den Handgeräten von Ego – zum Beispiel bei den Trimmern oder Heckenscheren – zum Einsatz kommen.

Husqvarna : Der Großflächen-Mähroboter Ceora von Husqvarna ist als Multifunktionsgerät konzipiert. Künftig werden neben dem konventionellen Mähdeck auch noch andere Anbaugeräte wie ein Fairway-Deck oder ein Linienzeichner für den Sportplatz erhältlich sein. Das Gerät arbeitet kabellos, gesteuert wird es per Satellitennavigation mit einer Genauigkeit von zwei bis drei Zentimetern.

Stihl : Beim Gehörschutz ProCom von Stihl können bis zu 16 Teilnehmer miteinander kommunizieren. Eine Verbindung mit Smartphone und Bluetooth-fähigen Funkgeräten ist möglich. Die Reichweite beträgt bis zu 600 Meter. Jedes einzelne System fungiert als Repeater. Die Umgebungshörfunktion ermöglicht das Wahrnehmen von Geräuschen, ohne dass der Gehörschutz abgenommen werden muss.

Die Gewinner der Silbermedaillen 2021

Amazone : Beim Winterdienststreuer IceTiger von Amazone sorgt die Kombination aus einem hydraulisch angetriebenen Bandboden, elektrischer Aufgabepunktverstellung und der Bedienung über Isobus-Terminal für eine präzise Ausbringung des Streugutes auch in Kleinstmengen von fünf Gramm pro Quadratmeter. Durch die breite Auflagefläche des Bandes werde Brückenbildung vermieden.

Bema : Der Bema-Kippcontainer mit Hochentleerung und einem Volumen von 1.350 Litern ist Bestandteil des Saug-Kehr-Systems von Bema. Er hängt in der Traktor-Dreipunkt-Hydraulik. Kombinierbar ist er mit verschiedenen Geräten, zum Beispiel einer Kehr-Saug-Bürste, einem Häckselgebläse oder mit Produkten anderer Lieferanten.

Humus : Zielgruppe des Gestrüppmulchers PS 145 von Humus sind vor allem Anwender aus den Bereichen Forst und Kommunen. Durch sein geringes Gewicht (ab 210 Kilogramm) eigne er sich besonders für den Einsatz an ferngesteuerten Mähraupen. Er arbeitet mit dem Safety-Messersystem, das für diese Anwendung angepasst wurde.

Kramer Werke: Mit dem vollhydraulischen Schnellwechsler Smart Attach von Kramer können hydraulische Anbaugeräte von Ladern aus der Kabine heraus gekoppelt werden. Die Verbindung mit dem Hydraulikkreislauf erfolgt automatisch. Das sei effizient und sicher, weil nicht mehr abgestiegen werden muss. Zudem tritt kein Lecköl aus.

Kubota : Bei der G-Serie von Kubota handelt es sich um professionelle Mähtraktoren, die in zwei Motorvarianten und Arbeitsbreiten (122 und 137 Zentimeter) angeboten werden. Es gibt sie mit Boden- oder Hochentleerung. Der hydrostatische Fahrantrieb hat eine lastabhängige Regelung. Integrierte Zurrpunkte erleichtern die Ladungssicherung beim Transport.

Pfanzelt: Der Raupengeräteträger Moritz Fr75 vereint die Eigenschaften einer Forst- und einer Funkraupe und ist dadurch vielseitig einsetzbar. Die Dreipunktaufnahme in Verbindung mit mechanischer Zapfwelle, Leistungshydraulik und sechs Hydraulikfunktionen ermöglicht den herstellerunabhängigen Anbau unterschiedlicher Geräte.

Stihl : Der Motorgerätehersteller Stihl bietet verschiedene digitale Produkte für den GaLaBau sowie für Kommunen an. Diese sind: Smart Connector (Flottenmanagement mit direkter Anbindung an das Steuergerät), Connected Box & Connected Mobile Box (Datenaustausch für das Flottenmanagement mobil oder stationär mittels WLAN oder SIM-Karte) sowie Logbuch (Geolokalisation und Spracherkennung).

Weidemann: Mit den vier Modi des elektronisch geregelten Antriebs ecDrive können Arbeitsmaschinen bedarfsgerecht gefahren werden. Beim Anbaugerätemodus wird bei steigender Belastung (zum Beispiel viel Material vor dem Mulcher oder der Schneefräse) automatisch die Fahrgeschwindigkeit zurückgenommen.

Nächste Demopark im Juni 2023

Der Termin für die nächste Demopark steht fest: Vom 18. bis 23. Juni 2023 soll es auf dem Flugplatzgelände in Eisenach auf rund 250.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche wieder rundgehen – mit Technologien zum Anfassen und Ausprobieren für den Einsatz im Garten- und Landschaftsbau, für kommunale Anwendungen sowie für die Sport- und Golfplatzpflege. / GH