Tipps für die sichere Beseitigung von Eichenprozessionsspinnern Das große Wimmeln geht weiter

Viele Regionen in Deutschland haben nach wie vor mit Eichenprozessionsspinnern zu ­kämpfen. Brennender Ausschlag, Atemwegserkrankungen oder gar eine lebens­bedrohliche Schockreaktion – die Brennhaare der Raupen können für Mensch und Tier zum gesund­heitlichen Problem werden. Daher ist bei der Beseitigung ­besondere ­Vorsicht geboten. Die wirksamste und zugleich schonendste Methode ist das ­Absaugen mit ­Sicherheitssaugern der Staubklasse H.

ZUGANG EXKLUSIV FÜR ABONNENTEN VON RR