Homepage -

CMS Berlin findet erst wieder 2023 statt

Wegen der Corona-Pandemie findet die CMS Berlin in diesem Jahr nicht als Präsenzveranstaltung statt. Das hat die Messe Berlin gemeinsam mit den Trägerverbänden entschieden. Im Vorlauf zur CMS Berlin 2023 soll am 21. September 2021 ein digitales Angebot starten.

"Als führende internationale Fachmesse für Reinigung und Hygiene in Europa wollen wir nicht nur Produkte, Innovationen und Lösungen der Reinigungsbranche erlebbar machen, sondern vor allem eine Plattform für den persönlichen Austausch bieten“, sagt Heike Hemmer, Projektdirektorin der CMS Berlin. Im intensiven Austausch mit den Trägerverbänden der Messe - BIV, IHO und VDMA - sei gemeinsam entschieden worden, die CMS Berlin erst 2023 wieder als Präsenzmesse stattfinden zu lassen - und zwar vom 19. bis 22. September.

"Die Reinigungsbranche braucht den persönlichen Kontakt zu Partnern und Kunden aus Europa und der ganzen Welt. In absehbarer Zeit ist dies nur sehr eingeschränkt möglich. Daher begrüßen wir die Entscheidung, den Fokus auf 2023 zu legen und die CMS dann wieder in gewohnter und erfolgreicher Manier durchzuführen", sagt Frank Ulbricht, Vorsitzender des Fachverbandes Reinigungssysteme im VDMA.

Um die Zeit bis 2023 zu überbrücken, bietet die CMS Berlin gemeinsam mit den Trägerverbänden ab 21. September 2021 ein digitales Angebot. Unter dem Titel CMS Plus können Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen aus allen Bereichen der gewerblichen Reinigungstechnik ganzjährig präsentieren. Gleichzeitig bietet die Plattform Fachbesuchern die Möglichkeit, sich zu informieren, auszutauschen und zu vernetzen. Das Angebot soll sukzessive erweitert werden.

Mit einer digitalen Plattform könne die CMS Berlin sehr dynamisch auf die aktuelle Situation reagieren, betont Matthias Steckmann Geschäftsbereichsleiter Messe Berlin. "Wir sehen das Konzept CMS Plus auch zukünftig als wichtigen Baustein des Messekonzeptes der Innovationsschau der Reinigungsbranche. Damit setzen wir das Gesamtkonzept Messe Plus der Messe Berlin konsequent um."

"Es ist aufgrund der anhaltenden Pandemie in diesem Jahr richtig, sichere und innovative Alternativkonzepte zu unserer viertägigen Präsenzmesse anzubieten. Denn klar ist: In Zeiten, in denen die Themen Reinigung, Hygiene und Sauberkeit systemrelevant sind, ist es wichtiger denn je, Information und Austausch zu fördern", sagt Thomas Dietrich, Bundesinnungsmeister des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV). Die CMS Plus könne ein erstes spannendes Plattformkonzept sein.

Auch Markus Häfner, Vorsitzender des Fachbereichs Gebäudereinigung im Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz (IHO) erklärt: "Wir unterstützen die gemeinsame Entscheidung, die CMS Berlin auf die Veranstaltung 2023 zu konzentrieren. Damit kann allen Ausstellern und Partnern eine neue Perspektive gewährt werden."

Die CMS 2021 hätte vom 21. bis 24. September 2021 auf dem Berliner Messegelände stattfinden sollen. Auf der CMS 2019 präsentierten sich rund 450 Aussteller aus 25 Ländern. 25.000 Branchenvertreter, darunter rund 21.000 Fachbesucher aus 80 Ländern, informierten sich über das aktuelle Produkt- und Dienstleistungsangebot im Bereich der gewerblichen Reinigung. / HH

© rationell-reinigen.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen