Biologisch abbaubarer Einmalhandschuh

Geeignet ist der Einmalhandschuh für das ­Lebensmittelumfeld, die Medizin und Pflege sowie für den industriellen Einsatz. - © Ampri

Der Nature Glove ist ein biologisch abbaubarer Einmalhandschuh aus Nitril. Er benötigt 695 Tage bis zur vollständigen Zersetzung. Bei einem normalen Nitrilhandschuh dauert es rund 800 Jahre, um vollständig abgebaut werden zu können. Im Fall einer biologischen oder chemischen Kontamination muss der Handschuh selbstverständlich fachgerecht über den Sondermüll entsorgt werden (mit Nachweis Chemikalien- oder Krankenhaussonderabfall).

Für die biologische Abbaubarkeit von Kunststoffen spielt die Rohstoffherkunft keine Rolle. Entscheidend dafür, ob ein Material biologisch abbaubar ist, ist ausschließlich seine chemische Struktur. Nur wenn Mikroorganismen und Pilze beziehungsweise deren Enzyme die Moleküle, aus denen der Kunststoff besteht, spalten und vollständig verstoffwechseln können, ist dieser auch biologisch abbaubar. Der biologische Abbau des Nature Glove beginnt, sobald der Einmalhandschuh unter sauerstoffarmen Bedingungen, wie beispielsweise auf Mülldeponien, entsorgt wurde. Möglich macht das die Enviro Technology, die den biologischen Abbau von Nitril in Aktivdeponien unter sauerstoffarmen Bedingungen durch natürlich vorkommende mikrobielle Aktivität beschleunigt.

www.ampri.de