A.D.U. erhält Auftrag von Universität Bielefeld

Die Firma A.D.U. Gebäude Service mit Stammsitz in Paderborn ist jetzt in den Räumen der Universität Bielefeld für die Reinigung zuständig. 80 Mitarbeiter sorgen täglich für Sauberkeit in rund 4.500 Räumen.

Freuen sich mit Kathrin Schumacher (3.v.re.), Ansprechpartnerin Gebäudereinigung der Universität Bielefeld, über den neuen Auftrag: A.D.U.-Geschäftsführer Peter Lienenlüke (2.v.re) sowie Objektleiter Manickam Logeswaran, Niederlassungsleiter Ralf Konieczka , die Vorarbeiterinnen Martina Broniszewska und  Jolanta Wittich und Johannes Hausmann, Leiter Kalkulation (v.li.). - © A.D.U.

„Meine Mitarbeiter und ich sind sehr stolz, dass uns die Universität Bielefeld die nächsten drei Jahre vertraut und der Wechsel zu uns so reibungsarm verlaufen ist“, sagt Jürgen Urban, Geschäftsführer der A.D.U. Urban Service Gruppe.

Neben der Pflege der Gebäude steht vor allem die Wert- und Substanzerhaltung der Innenbereiche des Campus in Bielefeld im Vordergrund.  

Die Universität zählt mit rund 360.000 Quadratmetern Bruttofläche  nach Angaben von Urban zu den größten Bauten Europas. Bis zum Jahr 2025 sollen weitere 72.000 Quadratmeter dazu kommen.

Um den Universitätsbetrieb nicht zu stören, wird der Hauptteil der Arbeiten morgens zwischen 5 und 7.30 Uhr erledigt. Täglich werden circa 4.500 der mehr als 10.000 Räume von 80 Fachkräften gereinigt. Ein Mitarbeiter ist nur für die Reinigung der Tafeln in den Hörsälen zuständig.

Nur durch den Einsatz der Mitarbeiter und durch eine professionelle Vorbereitung, IT-gesteuerte Prozesse und standardisierte Abläufe sei die verlässliche und reibungslose Umsetzung der Arbeiten in einem so großen Objekt möglich, betont Peter Lienenlüke, Geschäftsführer für die Sparten Gebäudeservice, Sicherheitsdienste und Hotellerie bei A.D.U.