weitere Nachrichten -

Wisag setzt auf Elektro-Kleintransporter Streetscooter

Der Dienstleister Wisag setzt am Produktionsservice-Standort Burgkirchen vier elektrische Kleintransporter des Modells Streetscooter Work ein. Die Stromer sollen Kosten sparen und Verbesserungen in technischer Hinsicht bewirken.

In Burgkirchen setzt Wisag jetzt E-Transporter der Marke Streetscooter ein.
In Burgkirchen setzt Wisag jetzt E-Transporter der Marke Streetscooter ein. -

Die vier E-Transporter sind im Design der Produktmarke Futuredrive by Wisag gestaltet und werden künftig hauptsächlich in den großen Chemiestandorten des südostbayeri-schen Chemiedreiecks unterwegs sein, in dem ein Großteil der Kunden der Niederlassung sitzt. „Wir freuen uns sehr über die neuen Streetscooter“, betont Herbert Bartsch, Niederlassungsleiter in Burgkirchen.

Laut Herstellerangaben sparen die Fahrzeuge bis zu 80 Prozent der Kosten bei Wartung und Verschleiß und bis zu 70 Prozent der Kraftstoffkosten ein. Und auch der technische Aspekt spielt für den Niederlassungsleiter eine wichtige Rolle: „Mit den bisher genutzten Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor gab es in der Vergangenheit teils massive technische Probleme durch den intensiven Kurzstreckenverkehr an unseren Standorten“, so Herbert Bartsch. „Mit dem teilweisen Umstieg auf Elektrofahrzeuge erhoffen wir uns auch hier eine Verbesserung.“ / wz

© rationell-reinigen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen