Homepage -

Wisag: Neue Umfrage zur Nachhaltigkeit

Nach dem ersten Wisag Ressourcen Radar im Jahr 2018, eine Befragung zur Nachhaltigkeit unter Entscheidern bedeutender Industrieunternehmen, soll Anfang Oktober 2019 die nächste Befragung stattfinden. Ziel ist es unter anderem, zu identifizieren, auf welche nachhaltigen Maßnahmen das industrielle Umfeld aktuell den Fokus richtet.

Ein Jahr nach dem ersten Wisag Ressourcen Radar, eine Befragung zur Nachhaltigkeit unter Entscheider bedeutender Industrieunternehmen, den die Wisag Industrie Service Gruppe in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsunternehmen Lünendonk & Hossenfelder durchgeführt hat, gibt das Unternehmen bekannt, dass Anfang Oktober 2019 der Startschuss für den nächsten Ressourcen Radar fallen soll.

Ziel der Befragung ist es, herauszufinden, wie sich die Gewichtung des Themas Ressourcenoptimierung im vergangenen Jahr entwickelt hat, sowie zu identifizieren, auf welche nachhaltigen Maßnahmen das industrielle Umfeld aktuell den Fokus richtet.

Die Ergebnisse des ersten Befragung fielen eindeutig aus: Obwohl mit 89 Prozent der Großteil der Teilnehmer Industrieservice-Unternehmen mit ausgewiesenem Nachhaltigkeitskonzept im Vorteil sah, verfolgte nur knapp über die Hälfte im eigenen Betrieb eine Nachhaltigkeitsstrategie. Die Bemühungen konzentrierten sich dabei in erster Linie auf Anlagenoptimierung und strengere Anforderungen an Lieferanten.

"Die Haupterkenntnis unseres ersten Ressourcen Radars war, dass ökologisches und ressourcenschonendes Handeln in der Industrie nach wie vor großes Entwicklungspotenzial birgt", sagt Uwe Koch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Wisag Industrie Service Holding. "Daher bin ich nun sehr gespannt, welche Trends sich im vergangenen Jahr abgezeichnet haben und wie sich der Markt in Hinblick auf Ressourcenoptimierung seit der letzten Befragung entwickelt hat."

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen