Homepage -

VDMA-Fachverband Reinigungssysteme: Frank Ulbricht übernimmt Vorsitz

Neuer Vorsitzender des Fachver­bands Reinigungssysteme im ­VDMA ist Frank Ulbricht, Geschäftsführer von Hako. Er tritt die Nachfolge von Markus Asch an.

Markus Asch verließ im Dezember 2020 das Unternehmen Kärcher und übergab damit seine Position im Verband kommissarisch an seinen Stellvertreter Jörg-­Peter Staehle, G. Staehle Columbus Reinigungsmaschinen.

Christian May, Chief Sales Officer und Deputy CEO bei Alfred Kärcher, wurde in den Vorstand des Fachverbandes Reinigungssysteme kooptiert. Dr. Reinhard Mann, Nilfisk, wird in Kürze in den Ruhestand gehen und in diesem Zuge aus dem Vorstand und den Arbeitskreisen des VDMA ausscheiden. Dr. Peter Hug, Geschäftsführer des VDMA RS bedankte sich bei Reinhard Mann für die langjährige aktive und fruchtbare Mitarbeit im ­Fachverband.

Frank Ulbricht (Hako) sieht die Branche weiterhin in einem unruhigen Fahrwasser. Hauptarbeitsfelder für den Verband und Herausforderungen für die Branche sieht er in der sich ändernden weltweiten Arbeitsteilung, der Digitalisierung und der damit verbundenen Vernetzung der Maschinen, um so zusätzliche Dienstleistungen zu ermöglichen und Reinigungsprozessen zu optimieren.

Weiterhin werde die vermehrte Nutzung von Homeoffice-Angeboten und die sprunghaft gestiegene Nutzung von virtuellen Arbeitstreffen einen Einfluss auf die Gebäudenutzung haben. Dazu kommt, dass durch den Trend zu mehr Online-Käufen mit einem Rückgang bei den Handelsflächen zu rechnen sei. Zusammengenommen stellt die Entwicklung die Reinigungsbranche vor Herausforderungen.

Demgegenüber ist der Wirtschaftszweig allerdings als Lösungsanbieter nicht nur für Sauberkeit, sondern insbesondere für Hygiene ins Rampenlicht gerückt und müsse diesen Rückenwind nutzen, um die Wahrnehmung für diese Themen im Markt zu ­stärken. / mjt

© rationell-reinigen.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen