Welche konkreten Maßnahmen bieten Sie in Ihrem Betrieb an, um Ausbildungsabbrüche zu vermeiden?

Konflikte mit Kollegen, mangelnde Kommunikation und zu wenig Anerkennung: Das sind einige Gründe für die hohe Abbruchquote der Ausbildung im Handwerk, auch bei den Gebäudereinigern. Nur wer sich als Lehrlingsausbilder gleich zu Beginn richtig um neue Azubis kümmert, kann Ressentiments vermeiden und sich später über engagierte Fachkräfte freuen. Wir geben Tipps, wie man den Karrierestart richtig organisiert.

Wie sind Ihre Erfahrungen mit der ­Datenschutz-Grundverordnung?

Die Vorbereitung auf die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die vor etwa mehr als einem Jahr in Kraft getreten ist, hat so manchem Dienstleister den Schweiß auf die Stirn getrieben. Wie fällt das Fazit nach einem Jahr aus? Wie sind Unternehmer, aber auch Verbraucher, mit der DSGVO klargekommen? Hat sich spürbar etwas verändert?

Ergonomie: Klafft eine Lücke zwischen Theorie und Praxis? Wie wichtig ist das Thema Ergonomie in Ihrem beruflichen Alltag?

Das Gebäudereiniger-Handwerk gehört zu denjenigen Branchen, deren ­Personal ­besonders hohen körperlichen Belastungen ausgesetzt ist. Durch ­sorgfältiges ­Auswählen von Arbeitsgeräten und Maschinen sowie bewusstes Planen der ­Tätigkeiten lassen sich ergonomisch gute Arbeitsbedingungen schaffen, ­krankheitsbedingte ­Ausfallzeiten verringern und die Mitarbeiter besser motivieren.

Daytime Cleaning: Setzen Sie in Ihrem Unternehmen auf dieses Modell?

Professionelle Reinigung findet fast immer dann statt, wenn die meisten Menschen Feierabend haben oder noch schlafen. Die Konsequenz sind geringfügige Beschäftigungsverhältnisse, da Mitarbeiter nur wenige Stunden am Morgen und/oder abends arbeiten. Reinigung während des Betriebsablaufs würde Reinigung erlebbar machen, das Miteinander fördern und eine einfachere Abstimmung zwischen Auftraggeber und Kunde bewirken. Mehr und mehr Auftraggeber lassen sich vom sogenannte Daytime Cleaning überzeugen.

Arbeits- und Gesundheitsschutz: Glauben Sie, dass die neue Norm 45001 Ver­besserungen bringt?

Einen wichtigen Schritt für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen sehen Experten in der neuen Norm DIN EN ISO 45001. Sie löst die bisherigen BS-OHSAS-Zertifikate bis März 2021 ab. Die Norm beschreibt nicht nur die Anforderungen an Managementsysteme im Arbeits- und Gesundheitsschutz, sondern enthält auch eine Anleitung zur Umsetzung. Glauben Sie, dass die neue Norm Verbesserungen bringt?

Glauben Sie, dass das Zukunftsforum Gebäudedienste Akzente setzt?

Am Donnerstag, 8. November, und Freitag, 9. November, findet in Hamburg das fünfte Zukunftsforum Gebäudedienste statt. Im Mittelpunkt des Kongresses für Unternehmer und Führungskräfte aus der Reinigungsbranche steht das Thema Arbeit 4.0. Dabei spielt auch die Robotik eine Rolle. Glauben Sie, dass das Zukunftsforum Gebäudedienste Akzente setzt?

Was halten Sie vom aktuellen Tarifabschluss für das Gebäudereiniger-Handwerk?

Am 1. Januar 2018 ist ein neuer Lohntarifvertrag in der Gebäudereinigung in Kraft getreten. Einer der Kernpunkte: Ab 1. Dezember 2020 erhalten die gewerblich Beschäftigten der Branche in Ost- und Westdeutschland einheitlichen Lohn – in allen acht Lohngruppen. Die Angleichung erfolgt stufenweise über einen Zeitraum von drei Jahren. Im Anschluss liegt der Lohn zum Beispiel in Lohngruppe 1 bei 10,80 Euro. Damit ist die Unterscheidung zwischen Ost und West Vergangenheit, es gilt ein bundesweit einheitliches Tarifwerk. Was halten Sie vom aktuellen Tarifabschluss?

Kann der VR-Film des BIV dazu beitragen, das Ge­bäudereiniger-Handwerk für Jugendliche interessanter zu machen?

Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV) geht bei der Nachwuchswerbung neue Wege. Ein Virtual-Reality-Film entführt die Zuschauer, angesprochen sind junge Menschen auf der Suche nach einer Lehrstelle, in den Berufsalltag und die Arbeitsorte eines Gebäude­reinigers – Orte, an denen viele Menschen noch nie waren. Gedreht wurde an zwei Tagen in Berlin, Strausberg und Aachen. Auch Gebäudereiniger-Azubis gehörten zu den Darstellern.

Wie gehen Sie in Ihrem Unternehmen mit Arbeitgeberbewertungsportalen um?

Arbeitgeberbewertungsportale im Internet haben sich zu einer wichtigen Informationsquelle für Bewerber entwickelt. Mitarbeiter veröffentlichen Berichte über ihre Erfahrungen in und mit einem bestimmten Unternehmen oder bewerten Faktoren wie „Vorgesetztenverhalten“, „Kollegenzusammenhalt“ und „Arbeitsatmosphäre“ - alles anonym. Immer mehr Arbeitsuchende informieren sich auf Seiten wie Kununu & Co über potenzielle Arbeitgeber. Wie gehen Sie in Ihrem Unternehmen mit solchen Portalen um?

Gebäudereiniger-Ausbildung plus: Sehen Sie Bedarf für Absolventen eines dreijährigen dualen Berufskollegs?

An der Gewerblichen Schule Metzingen ist ein dreijähriges duales Berufskolleg (3BK dual) für besonders leistungsstarke Auszubildende im Gebäudereiniger-Handwerk geplant. Der neue Ausbildungsgang soll vor allem den Bedarf der Betriebe an Nachwuchskräften im mittleren Management sichern – zugleich aber auch das Berufsbild bereichern und aufwerten. Sehen Sie Bedarf für Absolventen eines solchen Berufskollegs?

Wie wichtig ist das Thema Ergonomie in Ihrem Betrieb?

In der Gebäudereinigung wird Ergonomie überwiegend mit einer ergonomischen Arbeitsweise in Verbindung gebracht. Ergonomie kann aber noch viel mehr, als eine gesundheits­erhaltende Arbeitsweise zu fördern. Ergonomie entscheidet darüber, wie erfolgreich und somit wie wirtschaftlich ein Arbeitsprozess beziehungsweise eine Reinigungsaufgabe ausgeführt wird. Welchen Stellenwert hat Ergonomie in Ihrem Betrieb?

Was halten Sie von Ausbildung in Teilzeit?

Betriebe im Gebäudereiniger-Handwerk stehen mehr denn je im Wettbewerb um Fachkräfte. Eine wichtige Rolle spielt zunehmend die Familienfreundlichkeit und die Option für Mitarbeiter, die Arbeitszeit zu reduzieren. Möglich ist das bereits in der Ausbildung - eine noch wenig bekannte Möglichkeit im Spektrum der Ausbildungsangebote. Was halten Sie von Ausbildung in Teilzeit?

Würden Sie Ihr Unternehmen als innovativ bezeichnen?

Nicht nur die Aussicht auf gute Geschäfte und Umsätze ist ein Grund, sich mit dem Thema Innovationmanagement zu beschäftigen. Ein erfolgreiches Geschäftsmodell kann zum strategischen Risiko werden, wenn das Management sich zu sehr darauf verlässt, dass der über lange Zeit erlebte Erfolg gleichbedeutend ist mit dem Erfolg der Zukunft. Würden Sie Ihr Unternehmen als innovativ bezeichnen?

Bewerben Sie sich um den Integrationspreis 2016?

Der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks vergibt in diesem Jahr zum ersten Mal einen Integrationspreis. Damit soll zum einen die Bedeutung von Integration für die Branche herausgestellt und zum anderen das bereits vielfältige Engagement gewürdigt werden. Bewerben Sie sich um den Integrationspreis 2016?

Welche Bedeutung hat Ihrer Meinung nach der Bundes­leistungswettbewerb im Gebäudereiniger-Handwerk?

Der Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW), eingeführt im Jahr 1951, will die Vorzüge der betrieblichen Ausbildung herausstellen, die Achtung vor der beruflichen Arbeit im Handwerk stärken, für das Handwerk werben, die Öffentlichkeit für die Bedeutung der Ausbildungsleistungen des Handwerks sensibilisieren und begabte Lehrlinge in ihrer beruflichen Entwicklung fördern. Welche Bedeutung messen Sie dem Wettbewerb bei?

Wie bewerten Sie den aktuellen Tarifabschluss?

Das neue Tarifabkommen im Gebäudereiniger-Handwerk tritt am 1. Januar 2016 in Kraft und gilt zwei Jahre. Für das Tarifgebiet West wurden folgende Stundenlöhne vereinbart: Lohngruppe 1 (zum Beispiel Innenreinigung): 9,80 Euro (+ 2,62 Prozent), Lohngruppe 6 (zum Beispiel Glasreinigung): 12,98 Euro (+ 2,62 Prozent). Ab 1. Januar 2017 sind es: Lohngruppe 1: 10,00 Euro (+ 2,04 Prozent), Lohngruppe 6: 13,25 Euro (+ 2,04 Prozent). Im Tarifgebiet Ost gelten ab 1. Januar 2016 diese Stundenlöhne: Lohngruppe 1: 8,70 Euro (+ 2,35 Prozent), Lohngruppe 6: 11,10 Euro (+ 4,42 Prozent). Ab 1. Januar 2017 sind es: Lohngruppe 1: 9,05 Euro (+ 4,02 Prozent), Lohngruppe 6: 11,53 Euro (+ 3,87 Prozent). Wie bewerten Sie den Tarifabschluss?

Integration: Wie wichtig ist sie für Ihr Unternehmen?

Der Anteil von ausländischen Mitarbeitern in der Reinigungsbranche kann in einzelnen Regionen bei 50 Prozent und mehr liegen. Betriebe, die Mitarbeiter aus mehr als 100 Nationen in ihren Reihen beschäftigen, sind keine Seltenheit. Die Branche wäre ohne das Miteinander vieler Nationen um einiges ärmer und sie könnte an der einen oder anderen Stelle ohne die ausländischen Kollegen gar nicht funktionieren. In nahezu jedem Betrieb fehlen zunehmend Fachkräfte, die Situation wird sich in den kommenden Jahren weiter verschärfen.

Neue CLP-Verordnung: Wie hoch ist der Aufwand für Dienstleister?

Die CLP-Verordnung regelt seit 1. Juni 2015 die Einstufung, Kennzeichnung, und Verpackung von Reinigungsmitteln in Europa. Zugleich sind die bekannten orangefarbenen Gefahrensymbole durch neue Piktogramme ersetzt werden. Gebäudedienstleister müssen unter anderem Sicherheitsdatenblätter, Betriebsanweisungen und Unterweisungen der Mitarbeiter an die neue Verordnung anpassen. Wie hoch ist der Aufwand in der Praxis?