Branche -

Niederberger Tolle AzubiAktion in ­Wermelskirchen

Auszubildende aus allen Niederberger-Betrieben waren Ende Juni zum „Tag der Azubis 2019“ nach Wermelskirchen eingeladen. Grund dafür war eine Reinigungsaktion für die Stadt. Das Rathaus Wermelskirchen hat, nachdem dort jahrelang ein Gerüst vorhanden war, eine neue Fassade aus einbrennlackierten Blechen erhalten. Lediglich zwei Belüftungstürme und der Abgang zur Tiefgarage sind noch mit dem alten Marmorbelag ausgestattet. Dieser war im Laufe der Jahrzehnte extrem verschmutzt und passte nicht mehr zum neu erschaffenen Gesamtbild.

„Dies ist mir als Wermelskirchener Bürger derart negativ ins Auge gesprungen, dass ich spontan der Stadtverwaltung angeboten habe, unseren nächste Azubitag für eine gründliche Reinigung zu nutzen“, sagt Holger Eickholz, geschäftsführender Gesellschafter der Niederberger Gruppe. Die Zusage der Stadt hat dann eine typische Win-win-Situation geschaffen: Die Auszubildenden konnten an mehreren Stationen ihr Wissen vertiefen und die Stadt erhielt unentgeltlich saubere Flächen.

Rund 30 Auszubildende mit annähernd der gleichen Anzahl an Betreuern fanden sechs Stationen vor:

Fassadenreinigung, eine mit Heißdampf und eine mit Hochdruckgerät, einschließlich Bedienen eines Hubsteigerfahrzeuges (Niederberger) und einer Teleskoparbeitsbühne (Mobilift).

Fassadenreinigung mit Eispellets.

Aufbau von Rollgerüst und Leitern.

Unterricht mit der Firma Ecolab: hygienische Händedesinfektion (mit Test).

Unterricht mit einem Berufsschullehrer (Azubi-Knigge).

Bedienen von Kehrmaschinen, je eine mit und ohne Führerschein (Hako).

Insbesondere die Fassadenreinigung war aufgrund der Schutzkleidung, inklusive Helm mit Visier und Ohrenschützern, eine Herausforderung bei Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius. Trotzdem hat keiner der Azubis „gemeutert“, alle waren mit Begeisterung bei der Sache. Diverse Kaltgetränke in wiederverwertbaren, speziell für diesen Tag gestalteten Bambusbechern, die zur Erinnerung ebenso wie die T-Shirts behalten werden durften, sorgten für die erforderliche Erfrischung. Über Verzehrkarten war auch für alle Teilnehmer das Mittagessen in einem benachbarten Restaurant sichergestellt. Zum Schluss wurden die besten drei Azubis auf Basis der erzielten Ergebnisse an den sechs Stationen ermittelt. Eine glückliche Gewinnerin und zwei Gewinner durften jeweils ein Tablet in Empfang nehmen.

„Auch wenn derzeit nur rund 40 Auszubildende den Weg zur Niederberger Gruppe gefunden haben – in den vergangenen Jahren waren es 75 bis 80 Auszubildende –, möchten wir den Tag der Azubis gerne weiter fortsetzen. Dazu werden wir auch weiterhin öffentlich über unseren schönen und abwechslungsreichen Beruf berichten, der wie kaum in einer anderen Branche tolle Aufstiegsmöglichkeiten bietet“, kommentiert Holger Eickholz.

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen