Testchannel -

Tipps zur Aufbereitung von Reinigungstextilien

Bei der Gebäudereinigung ist mehr denn je ein Höchstmaß an Hygiene und Desinfektion gefragt. Die professionelle Aufbereitung von Reinigungstextilien trägt mit dazu bei, Viren zu stoppen und die Verbreitung zu verlangsamen.

Miele rät dazu, Reinigungstextilien wie Wischmopps oder Tücher grundsätzlich mit einem thermischen oder chemo-thermischen Desinfektionswaschverfahren zu waschen. Die verwendeten Maschinen sollten dabei die strengen Vorgaben von europäischen Behörden für Infektionskrankheiten oder Hygieneverbänden erfüllen und weitere Sicherheitsstandards bieten, die eine automatische Dosierung sowie die exakte Temperaturführung überprüfen. Über maschinelles Vortränken lassen sich zudem wiederverwendbare Reinigungstextilien in einem Sonderwaschgang für den direkten Einsatz präparieren. So spart das Reinigungspersonal kostbare Zeit bei der Gebäudereinigung.

Weitere Hygiene-Tipps im Umgang mit Reinigungstextilien:

  • Sammeln sie benutzte Tücher und Wischbezüge in dafür vorgesehenen Sammelbehältern. Vermeiden sie eine mögliche Kontamination mit sauberen Reinigungstextilien.
  • Trennen sie im Wäschereibereich zumindest organisatorisch den unreinen vom reinen Bereich.
  • Vermeiden sie eine Überladung.
  • Wählen sie den richtigen Waschgang (thermische oder chemo-thermische Desinfektionswäsche) zur hygienischen Aufbereitung.
  • Achten sie bei einer manuellen Waschmitteldosierung darauf, dass die vorgegebenen Waschmittelmenge korrekt abgemessen und die dem Waschmittel entsprechende Temperatur eingestellt wird.
  • Wählen sie für das Aufbereiten von Reinigungstextilien mit anschließender Vortränkung die dafür vorgesehenen und eingestellten Aufbereitungsverfahren.
  • Desinfizieren sie bei Frontlademaschinen den Türbereich (Tür, Türdichtung, Gerätefront) und das Bedienfeld vor Entnahme der sauberen Wäsche.
  • Sortierung der Reinigungstextilien nach Entnahme nur in saubere und desinfizierte Behälter.
  • Wenn die Textilien nach der Aufbereitung getrocknet werden sollen, ist auf eine vollständige Trocknung zu achten. Die Textilien möglichst direkt nach dem Ende des Trocknungsprozesses entnehmen.
  • Arbeitskleidung nicht zu Hause waschen, sondern in der Wäscherei, um sich und andere zu schützen.
  • Tragen sie gemäß der Arbeitsschutz- und Hygienevorgaben insbesondere in unreinen Bereichen Schutzbekleidung wie Schutzhandschuhe und Plastikschürzen über der Arbeitskleidung, um sich selbst zu schützen.
GH
© rationell-reinigen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen