Schweiz -

Eugen Rieser, Verantwortlicher Redaktor, eugen.rieser@rationell-reinigen.ch Steuerungstechniken im Gebäude

In der Gebäudetechnik kam in den letzten Jahren eine rasante digitale Entwicklung in Gang. Vernetzte Maschinen und Anlagen werden durch Leitsysteme gesteuert und diese können Störungen sofort orten und entsprechende Lösungen anbieten. Installateure und Gebäudebetreiber sowie Facility Manager können effizienter ihre Arbeit erledigen. Wir berichten von der Genossenschaft Wohnwerk Luzern und ihrer neuen Wohn- und Gewerbesiedlung «Teiggi» in Kriens. Dort gibt es eine eigene Photovoltaik-Anlage, eine Pelletsheizung und zwei Ladestationen für Elektrofahrzeuge; diese werden von einem externen Partner und der ­«intelligenten Systemarchitektur» betreut. Es ist das Konzept der Elek­troplanungsfirma Elmaplan, das sämtliche gebäudetechnischen Anlagen einbindet.

Ob Reinigungsgeräte oder Laptop, die Suche im Internet gehört für viele Firmen zum Alltag. Bei grossen Akteuren hingegen ist die gesuchte Ware oder Dienstleistung meist komplizierter zu beschaffen. Die Beschaffungsplattformen im Businessbereich sind noch weniger weit entwickelt. Das Offertenportal www.gryps.ch hilft KMU, Gemeinden und Städten beim Einkauf. Dort gibt es einen Pool von 3200 Schweizer Unternehmen, die ein breites Angebot bieten. Unser Bericht zeigt, wie ein vereinfachtes Bestellen und Einkaufen in der Praxis funktioniert.

Der Schweizer IFMA-Chapter bietet mit seinen Spotlights jedes Jahr interessante und innovative Themen der Facility-Services-Branche. Diesmal drehte sich alles um neues Mobilitätsverhalten, digitale Unterstützung im Arbeitsprozess sowie veränderte Anfordungen an die Arbeits-plätze. Während der Trend bei Workplaces in Richtung Home oder ­Coworking-Spaces tendiert, will Google Switzerland keine Heimarbeit einführen, weil das tägliche Treffen am Arbeitsplatz wichtig sei, aus sozialen und arbeitstechnischen Gründen, berichtete ein Google-Vertreter an der IFMA-Veranstaltung. Roger Krieg, einst einer der wichtigsten Berater im FM-Bereich der Schweiz, richtet sich neu auf Coworking-Spaces aus und möchte sich mit seinem neuen Unternehmen als Leader etablieren. Laut Studien wächst die Nachfrage nach flexiblen Arbeitsplätzen in grosser zweistelliger Zahl; das hat natürlich Auswirkungen auf Reinigung und Facility-Services. Nomen est omen.

Ihr Schweiz-RedaktorEugen Rieser

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen