Betriebe -

MKS Funke Steinböden effizienter reinigen

Nach etlichen Jahren der Messeabstinenz war das Team von MKS Funke, Spezialist für professionelle Bodenschleiftechnik, mit einem Relaunch wieder auf der CMS in Berlin vertreten. Grund für die Neuausrichtung von MKS in den Bereichen Gebäudedienstleistung und Facility Management ist die gestiegene Nachfrage nach der qualifizierten, wirtschaftlich nachhaltigen Sanierung und Optimierung von Betonwerksteinplattenbelägen und Industrieböden.

Auf vielen Betonwerksteinböden wurden in den letzten Jahren vor allem sogenannte Diamantpads in der täglichen Unterhaltsreinigung eingesetzt. Aufgrund der inhomogenen Festigkeitsverteilung der gesteinsbildenden Bestandteile im Betonwerkstein ist oft die typische Folge: die Schädigung der Oberflächenstruktur. Vor allem stark frequentierte Böden können eine unebene Oberfläche ausbilden (Orangenhaut) und verschmutzen dadurch immer schneller. Sie konservieren den Schmutz deutlich stärker als intakte Flächen und sehen entsprechend aus. Die darauffolgende intensivere Reinigung schädigt die Böden dann immer weiter. Die Kosten steigen und der Zustand des Bodens verschlechtert sich zusehends.

Für diese Betonwerksteinböden und für Naturstein- und Industrieböden stellte das Unternehmen einen weiterentwickelten Ansatz für die Kostensenkung in der Unterhaltsreinigung vor. Das Verfahren greift auf wesentliche Erfahrungen aus der Betontechnologie zurück und integriert verschiedene Techniken zu einem einheitlichen und wirtschaftlichen Verfahren. Die optimierte Oberfläche ist dauerhaft funktionstüchtig, mechanisch deutlich belastbarer und wesentlich einfacher zu reinigen. Die Unterhaltsreinigung solcher Böden kann daher mit deutlich weniger Aufwand an Zeit und Material betrieben werden.

© rationell-reinigen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen