Branche -

Kötter Unternehmensgruppe Stabile Entwicklung und Investitionen in Zukäufe

Kötter hat die Zahlen für das Ge­schäfts­jahr 2018 bekanntgegeben. Der Gruppen­umsatz erreichte 540 Millio­nen Eu­ro. Die durchnittliche Wachstumsrate bezogen auf die letzten fünf Jahre beträgt 6,6 Prozent pro Jahr. Die Beschäftigtenzahl des Essener Unternehmens belief sich auf 18.500 Mitarbeiter. „Die nach einigen überproportionalen Wachstumsjahren zu verzeichnende Normalisierung hatte sich bereits im Vorjahr abgezeichnet. Sie ist notwendig, um unser gesundes wirtschaftliches Fundament dauerhaft zu sichern und unsere Strukturen zukunftsfest zu machen. Denn Wachstum ist kein Selbstzweck und gibt es bei uns nicht um jeden Preis“, kommentierte Verwaltungsrat Friedrich P. Kötter.

Eine „äußerst positive“ Entwicklung verzeichnete die Sparte ­Cleaning, die sowohl auf Neu­auf­trägen als auch auf Auftragserweiterungen basierte. Die Zahl der betreuten Kun­denobjekte stieg um rund acht Prozent. Die Po­sitionierung als „Qualitäts­dienst­leis­ter und Branchenspezialist für das Gesund­heits­we­sen, den Logis­tiksektor sowie Che­mie und Pharma“ habe sich ausgezahlt. Gleichzeitig forcierte Kötter Cleaning die Digitalisierungsstrategie, etwa durch on­line­ge­stützte Qualitäts­kon­trol­len.

Die Sparte Security verzeichnete Auftragserweiterungen bei Bestands­kun­den spe­ziell in Industrie, Schiffbau und bei der öffentlichen Hand und sicherte sich Neuaufträge unter anderem im Messe- und Veranstaltungssektor. Zur Stärkung des Kerngeschäfts aus Sicher­heitsdiensten und -technik trug zudem der Anschluss der Für­ther Arndt-Gruppe bei. Gleichzeitig baute Kötter Security seine Smart Security So­lu­tions aus. Eckpfeiler sind die Be­tei­li­gung an dem auf Video- und Cloudmana­ge­ment spezialisierten Schwei­zer An­bie­ter Morphean sowie die strategische Part­ner­schaft mit der F24 AG, Unternehmen für web­basierte Lösun­gen im Bereich Alar­mie­rung und Krisen­ma­nagement.

Die Sparte Personalservice habe ihre Position am Markt festigen können. Der Personaldienstleister bietet seinen Kunden unter anderem gewerbliches, tech­ni­sches und kaufmännisches Fach- und Füh­rungs­per­sonal für die Abdeckung von Auf­trags­spitzen oder übernimmt beim „Onsite Ma­na­ge­ment“ vor Ort die Steue­rung der beim Kun­den einge­setz­ten Zeitarbeits­kräf­te.

Verwaltungsrat Friedrich P. Kötter zeigte sich zu­ver­sichtlich für die Zukunft: „Als Familien­unternehmen in dritter Generation bauen wir auf den Erfah­run­gen und Ent­scheidungen der Vergangenheit auf. Dabei sind uns als Kindern des Ruhrgebiets, ge­prägt vom Strukturwandel der ehe­ma­ligen Bergbauregion, zukunftsorientierte Veränderungen sprich­wörtlich in Fleisch und Blut übergegangen. Heißt: Wir leben den Wandel seit 85 Jahren – und werden dies auch in Zu­kunft tun! Im Mittelpunkt stehen die weitere Konzentration auf hochqualitative und wirtschaftlich nach­hal­ti­ge Geschäftsfelder sowie der Ausbau unserer Smart Service Solutions. Auch wenn punktuelle Zukäufe immer eine Option sind, wollen wir auch in Zukunft primär organisch wachsen.“

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen