Produktvorstellungen -

Spezialprogramme für Reinigungstextilien

Wo täglich große Mengen Mopps und Wischtücher auf kleinem Raum sauber werden müssen, sind die kompakten Waschmaschinen und Trockner von Miele, die auch unter dem Namen „Mop Star“ bekannt sind, die richtige Wahl. Im April 2019 wurden die Geräte für sechs und acht Kilogramm Beladungskapazität im Markt eingeführt. Die „Kleinen Riesen“ brauchen wie bisher nur einen halben Quadratmeter Platz, können aber mit mehr Reinigungstextilien beladen werden.

In den Waschmaschinen sind außer 15 Grundprogrammen für Mopps, Pads und Wischtücher auch neue Spezialprogramme verfügbar. Sie ermöglichen nach Unternehmensangaben eine thermische und chemothermische Desinfektion mit anschließender Präparation durch flüssige Reinigungs- und Desinfektionsmittel. Die Restfeuchte ist einstellbar, so lassen sich die Reinigungs­textilien sofort wiederverwenden. Auf einem neuen, leicht lesbaren Klartext-Display lassen sich laut Hersteller schnell und intuitiv bis zu 29 Sprachen anwählen – auch während der laufenden Programme. Für zügige Arbeitsabläufe im Alltag sollen kurze Laufzeiten sorgen sowie eine Tür, die sich ohne separate Taste zur Entriegelung öffnen lässt. Ebenfalls praktisch: Die sensorgesteuerte Füllstandsanzeige für Waschmittel und die laut Miele einfache Filterreinigung des Trockners.

Vor Beginn des Waschprozesses schleudert das patentierte ­Miele-Vorentwässerungsverfahren groben Schmutz und verunreinigtes Wasser aus den Mopps, so dass während der Hauptwäsche mehr Frischwasser einströmen kann. Gleichzeitig werden die Reste vorhandener Reinigungsmittel und verbrauchte Tenside entfernt. Somit können die Waschmittel ihre Wirkung besser entfalten. Bei Mikrofaser-Mopps strömt außerdem am Ende der Hauptwäsche zusätzliches Wasser in die Maschine. Dadurch werde der Ausspüleffekt weiter erhöht und mit abgesenkten Temperaturen verhindert, dass die schweren Mopps bei hohen Schleudertouren an der Trommel haften.

Den späteren Trocknungsprozess verkürzt nach Unternehmensangaben eine besonders effektive Entwässerung aller Textilien beim Schleudern – bei gleichbleibender Laufruhe trotz erhöhter Schleuderdrehzahlen. Dies komme im Zusammenspiel mit hochwertigen Bauteilen, wie Spezialheizkörpern aus korrosionsbeständigem Material, in denen sich weder Schmutz noch Flusen verfangen können, der Langlebigkeit der Maschinen zugute.

Links
© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen