Privat -

Wintersport Skiparadies Tirol

Tirol, Österreichs drittgrößtes Bundesland, ist eine beliebte Urlaubsdestination – gerade auch im Winter. Rund die Hälfte der Touristen stammt aus Deutschland. Zwei bekannte ­Skigebiete, ­Seefeld und Ischgl, wollen wir Ihnen vorstellen. In Seefeld finden Wintersportler bestens ­präparierte Loipen für jede Schwierigkeitsstufe und Ischgl ist ein Paradies für Freerider.

Der Tourismus ist ein wichtiger Wirtschaftssektor des Bundeslandes Tirol: Er macht rund ein Fünftel des Tiroler Bruttore­gionalprodukts aus. Die bei Skitouristen beliebten Gebiete Seefeld und Ischgl sind weit über die Landesgrenzen bekannt. Seefeld gehört als bekanntes Wintersportzentrum seit den 1930er-Jahren zu den am stärksten besuchten Fremdenverkehrsorten Österreichs. Und Ischgl wurde durch sein Skigebiet Silvretta Arena bekannt, das den Ort mit dem schweizerischen Samnaun verbindet. Es gilt als eines der schneesichersten Skigebiete der Alpen.

Langlaufen wie bei Olympia

Wer auf dem Weg von Mittenwald hinunter ins Inntal nach Seefeld abbiegt, trifft auf Sportgeschichte. Am Ortseingang erinnert eine Stele an die Olympiasieger von 1964 und 1976. Und schon ist sie wach, die Erinnerung an jene Tage im Winter ’76, als etwa Gerd-Dietmar Klause hier über 50 Kilometer Langlauf die Silbermedaille holte – jener Mann, der ein Jahr zuvor als erster Nicht-skandinavier den legendären Wasalauf gewonnen hatte.

Unterbeiträge zu diesem Artikel
© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen