Produktvorstellungen -

Sauber per Trockendampf

Für die Unterhaltsreinigung ist Trockendampf oft unwirtschaftlich, da die Flächenleistung entsprechender Geräte zu gering ist. Für die Grundreinigung vor allem manuell schwer erreichbarer Stellen ist das Verfahren allerdings ideal und oft die beste Lösung. In der Regel lassen sich damit ölige, fettige und organische Verschmutzungen ohne Reinigungsmittel entfernen. Auch elektrische Anlagen wie Schalttafeln können problemlos gesäubert werden, da Trockendampf nicht leitfähig ist (während der Reinigung muss die E-Anlage abgeschaltet sein).

Die Trockendampfreiniger von REA Energie-Einsparsysteme arbeiten mit Leistungen von 3 bis 72 Kilowatt, mit Drücken von sieben bis zehn bar und Temperaturen von 170 bis 182 Grad Celsius. Aufgrund ihres hohen Kriechvermögens reinigen sie porentief, töten Keime, Bakterien sowie Viren und beseitigen zudem Gerüche. Alle Geräte lassen sich zu Trockendampf-Saugern umrüsten – zum Beispiel für die Reinigung textiler Oberflächen. Bei stark verkrusteten oder eingebrannten Verschmutzungen ist optional die Zugabe von Reinigungsmittel über das Gerät möglich, um den Vorgang zu beschleunigen.

© rationell-reinigen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen