Pieter PoldervaartVerantwortlicher Redaktorpieter.poldervaart@rationell-reinigen.ch Reinigungstextilien sauber aufbereiten

Eugen Rieser, Verantwortlicher Redaktor mopSchweiz@rationell-reinigen.ch - © privat

Reinigungstextilien sachgerecht zu waschen, ist für eine erfolgreiche Reinigungsleistung von zentraler Bedeutung. Das professionelle Aufbereiten von Reinigungs­tüchern & Co. ist demnach Chefsache und soll entsprechend durchdacht sein, fordert unser Schwerpunktbeitrag (Seite CH.4). Im Vergleich zur Reinigungsausstattung von früher sind heute Infrastruktur, Chemikalien und Technik so weit fortgeschritten, dass das Reinigen von Textilien effizient und rationell umgesetzt werden kann. Vielfach ist der Einsatz von Mikrofasertüchern eine gewinnbringende und zweckmässige ­Entscheidung: Die meist schon vorbefeuchteten Textilien müssen nun nicht mehr mühsam von Hand ausgewaschen und ausgewrungen, ­sondern können nach Gebrauch bequem der Schmutzwäsche beigegeben werden.

Zwei wichtige Voraussetzungen sind dabei jedoch match­entscheidend: Einerseits muss die technische und mate­rielle Ausstattung der Waschmaschine die Anforderungen von Profis erfüllen. Einfache Haushaltsmaschinen mit Faltenbalg reichen für eine professionelle Textilreinigung nicht aus, denn er kann zur Bakterien- und Schimmelbildung führen. Andererseits muss das verwendete Waschmittel die entsprechende Wirksamkeit und Qualität aufweisen. Ausserdem gilt es, das Vorspülprogramm zu nutzen und das entsprechende Pulver- oder Flüssigwaschmittel in der richtigen Menge einzusetzen. Auch kleine Unternehmen können übrigens die Aufbereitung der Schmutztücher optimieren: Spezielle Dosierungssysteme sind bereits für Waschmaschinen mit kleinem Fassungsvermögen möglich.

Ihr Schweiz-RedaktorPieter Poldervaart