Branche -

Rapid feiert 75-Jahre-Jubiläum des Voiturette "R"

Das unter anderem für seine Motormäher bekannte schweizerische Unternehmen Rapid Technic hat einem Oldtimer neues Leben eingehaucht – dem Voiturette "R" aus dem Jahr 1946.

Die Grundlagen für das Kleinstauto erarbeitete der österreichisch-ungarische Ingenieur Josef Ganz vor dem zweiten Weltkrieg. Sein Ziel war es, dass sich Jeder ein kleines, einfaches Auto leisten kann. Leider hatte er als Erfinder schlechte Karten. Als Jude wurde ab 1934 schikaniert und verhaftet. Das tragischerweise, nachdem er zuvor mit seinem „Standard Superior“ ein dem später erfolgreichen VW Käfer erstaunlich ähnliches Auto präsentierte.

Als Ganz wieder freigelassen wurde, verlor er alles. Auch seine Patente wurden ihm aberkannt. Er flüchtete in die Schweiz, wo das Zürcher Arbeitsamt und die Rapid Motormäher AG seine Idee wiederaufnahmen. Mit finanzieller Unterstützung vom Staat wurden 1946 in den Produktionshallen der Rapid in zwei Serien insgesamt 36 Stück des Kleinfahrzeugs Voiturette "R" hergestellt. Das Interesse am minimalistischen Auto war jedoch klein, da zur selben Zeit für etwas mehr Geld bereits luxuriösere Kleinwagen wie der Fiat Topolino oder VW Käfer erworben werden konnten. Das führte dazu, dass die Produktion leider eingestellt wurde.

Drei der damaligen Rapid-Autos sind heute noch existent. Eines wurde 1969 von der Rapid totalrestauriert an das Verkehrshaus der Schweiz übergeben. Ein nicht restauriertes Modell befindet sich im Louwman-Museum in Holland. Dazu soll ein Drittes Modell noch in Indien sein.

Zum 75. Jubiläum haben Mitarbeiter von Rapid Technic nun ein weiteres Fahrzeug nachgebaut, und zwar nach den größtenteils noch im Betrieb vorhandenen Originalzeichnungen. In rund 1.000 Arbeitsstunden wurde Teil für Teil neu angefertigt. Anstelle des damaligen laufruhigen Viertakt-Gegenkolbenmotors kommt nun modernste Antriebstechnik zum Einsatz. Im neuen Auto wurde der im vollelektrischen Einachser Rapid URI verbaute Antriebsstrang eingesetzt. Die Energie wird aus dem Lithium-Ionen-Akku mit 48V/60Ah bereitgestellt. Damit sind Fahrten über eine Distanz von rund 180 km und maximale Fahrgeschwindigkeiten von über 90 km/h möglich. / GH

© rationell-reinigen.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen