Editorial -

Markus J. Targiel, Redakteur, markus.targiel@holzmann-medien.de Outsourcing befeuert Marktwachstum, aber ...

Wie sieht es um die Facility Services Anfang 2019 aus? Und mit welcher Entwicklung des Marktes kann man rechnen? Hierzu liefern zwei Stu­dien, die Ende vergangenen Jahres erschienen sind, einige interessante Einblicke.

Laut einer Studie von Interconnection Consulting hat der Gesamtmarkt für externe Facility Services in Deutschland mit 60,3 Milliarden Euro erstmals die Grenze von 60 Milliarden Euro überschritten. Besonders beachtenswert dabei ist die Tatsache, dass die Umsätze in den technischen Facility Services in Deutschland erstmals die infrastrukturellen Facility Services überholt haben sollen.

Interconnection Consulting führt diesen Umstand darauf zurück, dass technologische Fortschritte die Infrastrukturpflege weniger arbeitsintensiv und damit günstiger machen. Im technischen Bereich hingegen sei dies anders: Hier sorge die voranschreitende Technisierung von Gebäuden und Anlagen für steigende Umsätze.

Die Macher der Studie sehen den Markt für externe Facility-Management-Dienstleistungen bis 2021 auf über 71 Milliarden Euro ansteigen und rechnen mit einem durchschnittlichen Wachstum von 4,3 Prozent jährlich. Als Ursache wird die zunehmende Auslagerungsquote benannt. Diese lag 2017 bei 56,87 Prozent, Tendenz steigend.

Der Facility-Service-Markt wird in einer weiteren Studie näher charakterisiert: Lünendonk und Hossenfelder sehen dabei einen Markt im Wandel. Von diesem profitierten insbesondere Multidienstleister, weil sie ein breites Servicespektrum aus infrastrukturellen und technischen Leistungen aus einer Hand bieten können. Das habe bei diesen Unternehmen zu einem tendenziell höheren Umsatzwachstum geführt.

Und diese Entwicklung wird sich laut der Studie noch verstärken: In den kommenden Jahren erwarten die Studienmacher, dass Unternehmen, die sich auf die Erbringung von Einzelgewerken konzentrieren, weitere Marktanteile verlieren werden.

Fasst man die Ergebnisse der Studien zusammen, ergibt sich ein durchaus positives Bild – mit einem Aber: Der Trend zum Outsourcing hält an, wodurch der Markt wächst, allerdings dürften davon vor allem die großen Fische im Becken verstärkt profitieren.

Ihr Markus J. Targiel

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen