Ohne Kabel eine Stunde ­ unter Volllast saugen

Der Akku des Bürstsaugers kann mit dem mitgelieferten Charger entweder im Gerät verbleibend oder auch außerhalb geladen werden. - © Sebo

Sebo bringt einen neuen, akkubetriebenen Bürststaubsauger auf den Markt. Der Softcase BP60 arbeitet mit einem 25,2-V-Akku mit 308 Wh und erreicht damit laut Hersteller eine Laufzeit von 60 min unter Volllast. Eine vollständige Ladung dauert 250 min.

Über einen Zahnriemenantrieb wird bei dem ­neuen Sauger ein Impeller mit bis zu 17.000 U/min in Gang gesetzt. Dieser saugt den von der rotierenden ­Bürste gelösten Schmutz an und befördert ihn durch den Luftkanal bis in die ­Filtertüte. Über diesen einfachen, aber wirkungsvollen Mechanismus wird trotz geringer Nennleistung von 300 W ein ­Volumenstrom von 24 l/sec erzeugt.

Die bekannte vierlagige Elektret-Filtertüte sorgt für eine Mikrofiltration und hat ein Volumen von 5,5 l. Bei einer Blockierung oder Überlast schaltet sich der Sauger automatisch ab. Zudem hebt er bei einer Senkrechtstellung des Geräts (Parkposition) die ­Bürste leicht an, um den Untergrund zu schonen. Der Kehrsaugkopf verfügt über eine vierfach manuell verstellbare Bürste, die auf die Höhe ihres Untergrundes einstellbar ist.

www.sebo.de