Management -

Die Wolff-Kolumne Manager-Motivation nach Seneca-Art

»Woher soll die Eigen­motivation kommen, wenn nicht aus den vielen ­großen, aber auch kleinen Freude-Gründen im Alltag?«

Weil wir gerade davon sprechen: Tröstet es Sie auch, gelegentlich erfahren zu dürfen, dass auch die besten Kollegen oder Wettbewerberinnen nicht immer nur den gewohnten Erfolg verbuchen können? Mir ging es jetzt so bei der näheren Begegnung mit einem meiner berühmtesten Berufskollegen. Dem antiken Kompetenztrainer Lucius Annaeus Seneca. Außerdem noch berühmter Philosoph, Dramatiker und einer der reichsten Männer seiner Zeit – den ersten 65 Jahren nach Christi Geburt. Als Kompetenzcoach hat er den späteren Kaiser Nero auf Amt und Würden vorbereitet. Nicht gerade mit nachhaltigem Erfolg, wie die Geschichte zu wissen glaubt. Der Großbrand von Rom, blutige Familienmorde und die Gräuel der Christenverfolgung sollen auf sein pechschwarzes Konto gehen. Am Ende zwang der missratene Coachingzögling seinen Trainer in den unfreiwilligen Selbstmord. Nero – im Film „Quo vadis“ von Peter Ustinov genial verkörpert. Neben vielen klugen Gedanken hat Seneca für die heutigen Managementgenerationen einen kurzen, prägnanten, schlichten (Lehr-)Satz hinterlassen: „Lerne, dich zu freuen!“, empfiehlt er seinem Freund Lucilius per Brief.

Als Trainer, der mit Managern auf allen Ebenen zusammentrifft, muss ich feststellen: Die große Mehrzahl – von ganz oben bis ganz unten in der Organisation – sollte sich den Seneca-Tipp in riesigen Lettern auf den Spiegel schreiben. Selten, dass man erlebt: Hier freut sich jemand über seinen Erfolg. Über eine positive Veränderung, die ohne den Manager nie eingetreten wäre. Meist nur Klagelieder. Woher soll die Eigenmotivation denn kommen, wenn nicht aus den vielen großen, aber auch kleinen Freude-Gründen im Alltag? Außerdem: Nur wer sich ungetrübt über eine Leistung freut, kann glaubhaft die nötige Anerkennung an seine Frau- und Mannschaft weitergeben.

Hartmut H. Wolff | www.bestmakerservice.de

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen