Produktvorstellungen -

Leistungsstarker DI-Filter für mehr Reinwasser

In den letzten Jahren setzten immer mehr professionelle Glas- und Gebäudereiniger auf die Reinigung mit entmineralisiertem Wasser, sogenanntem Reinwasser. Zeit- und Arbeitskosteneinsparungen von bis zu 50 Prozent sorgen für einen erheblichen Wettbewerbsvorteil. Nun hat Unger, ein international tätiger Hersteller von professionellen Reinigungs- und Pflegewerkzeuge, mit dem neuen HydroPower Ultra nach Unternehmensangaben einen noch leistungsfähigeren DI-Filter entwickelt, der eine erneute Effizienzsteigerung ermöglichen und pro Ultra Harz Pack über 30 Prozent mehr Reinwasser produzieren soll. Dafür sorgen laut Hersteller unter anderem die neue, für die Glasreinigung perfektionierte Rezeptur der verwendeten Entmineralisierungsharze sowie die FloWater-Technologie 2.0 des Unternehmens. Mit dem neuen Verfahren in jedem Ultra Harz Pack werde ein effizienter Wasserstrom durch den gesamten Tank garantiert und somit die Ausnutzung des Harzes optimiert.

Der DI-Filter ist in den drei Varianten Ultra S, Ultra LC und Ultra L für unterschiedliche Einsatzhäufigkeiten erhältlich. Alle Modelle sind nach Unternehmensangaben kompakt und einfach zu transportieren. Der bewährte FastLock-Schnellverschluss mit sicherem, selbstverriegelndem Mechanismus mit Überdruckventil soll ein einfaches Öffnen und Schließen des Tanks ermöglichen. Ein standardmäßig integrierter TDS-Meter zeigt an, wenn die Ultra Harz Packs gewechselt werden müssen. Dabei verhindere eine KeyLock-Funktion mit intuitivem Farbleitsystem Fehlbedienungen. Die Ultra Harz Packs selbst können nach Unternehmensangaben so einfach wie ein Kaffeepad in einer Kaffeemaschine gewechselt werden. Die Maschine verfügt über stabile Schlauchschnellanschlüsse aus rostfreiem Metall. Daneben soll ein praktischer Absperrhahn das Auslaufen beim Transport verhindern und eine vorinstallierte dynamische Steuerung garantiere jederzeit den optimalen Wasserdurchfluss.

Links
© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen