weitere Nachrichten -

Landesinnung Hessen: Landessieger auf Mitgliederversammlung geehrt

Die hessische Landesinnung des Gebäudereiniger-Handwerks hat die erste Mitgliederversammlung unter ihrem neuen Geschäftsführer Dr. Felix Hebert abgehalten. Außerdem wurden die Landessieger geehrt.

Landesinnung Hessen: Landessieger auf Mitgliederversammlung geehrt
V.l.n.r.: Dr. Felix Hebert (Geschäftsführer der Landesinnung), Susanne Zänger (Lehrlingswartin), Jannik Walke (Ausbildungsbetrieb: Gratl & Co. Main-Kinzig-Fassaden- und Gebäudereinigung GmbH, Linsengericht),... -

Im Zuge der Mitgliederversammlung berichtete Obermeister Michael Wolf, dass das Bundesland Nordrhein-Westfalen aktuell im Bundesrat einen Gesetzentwurf einbringt, der die 450-Euro-Grenze mit einer Dynamik versieht. Sie sehe vor, dass der gesetzliche Mindestlohn von zur Zeit 8,84 Euro mit dem Faktor 51 multipliziert wird. Dies würde bedeuten, dass Reinigungskräfte weiterhin bei einer Fünf-Tage-Woche zwei Stunden täglich arbeiten können, ohne die Geringfügigkeitsgrenze zu überschreiten. Der Gesetzentwurf wird von der Landesinnung Hessen und vom BIV voll unterstützt. Die Landesinnung hat in einem Schreiben an die hessische Landesregierung darum gebeten, diesen Gesetzesvorstoß durch das Land Hessen im Bundesrat zu unterstützen. Komme es nicht zu einer Erhöhung der 450-Euro-Grenze, so werde ab 1. Januar 2019 die Geringfügigkeitsgrenze bei zweistündiger täglicher Arbeit überschritten. Die Landesinnung arbeite zur Zeit intensiv daran, den externen Gesellen- und den Meisterkurs mit weiteren interessanten Themen und weiteren Referenten aufzuwerten, so Michael Wolf.

Landessieger geehrt

Außerdem wurde auf der Mitgliederversammlung die drei hessischen Landessieger geehrt: Landessieger wurde Jannik Walke (Ausbildungsbetrieb: Gratl & Co. Main-Kinzig-Fassaden- und Gebäudereinigung, Linsengericht). Den zweitbesten Abschluss machte Dennis Diehl (Ausbildungsbetrieb: Richter Gebäudedienste, Niestetal). Auf dem 3. Platz landete Daniel Michael Haerke (Ausbildungsbetrieb: Richter Gebäudedienste, Niestetal. Die Lehrlingswartin Susanne Zänger gratulierte und wies darauf hin, dass gerade die drei Jahrgangsbesten ausgezeichnete Zukunftschancen in der Branche haben.

Es handelte sich um die erste Mitgliederversammlung, die vom neuen Geschäftsführer Dr. Felix Hebert organisiert wurde. Der neue Geschäftsführer ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Er kommt aus dem Frankfurter Büro der Kanzlei Buse Heberer Fromm, einer der großen deutschen Rechtsanwalts- und Notariats-Sozietäten. In seiner über 20-jährigen Berufstätigkeit hat er Unternehmen und Verbände in der vollen Bandbreite wirtschaftsrechtlich relevanter Fragestellungen beraten. Er ist Experte für Arbeits- und Vertragsrecht. / wz

© rationell-reinigen.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen