Homepage -

Kubota spendet für den Wiederaufbau von Notre-Dame

Für den Wiederaufbau der durch einen Brand am 15. April 2019 schwer beschädigten Kathedrale Notre-Dame in Paris spendet das japanische Unternehmen Kubota 250.000 Euro.

Mit dem Betrag möchte der Hersteller von Baumaschinen seine Unterstützung bei dem Wiederaufbau des ikonischen Gebäudes zum Ausdruck bringen, da eine sehr enge Verbindung zu Frankreich und Paris bestehe.

Die Spende geht an den Fonds „La Fondation Avenir du Patrimoine à Paris“ und setzt sich aus mehreren Teilbeträgen zusammen, dazu gehören Kubota Corporation (Japan) mit 100.000 Euro, Kubota Holdings Europe B.V. (Niederlande) mit 40.000 Euro sowie aus Frankreich Kubota Europe S.A.S. mit 45.000 Euro, Kubota Landmaschinen Europa S.A.S mit 20.000 Euro, Kverneland Group Les Landes-Genusson S.A.S. mit 15.000 Euro, Kverneland Group France S.A.S. mit 15.000 Euro und Kverneland Group Metz S.A.S mit 15.000 Euro.

Bereits 1974 gründete das Unternehmen in Paris die Vertriebsgesellschaft Kubota Europe S.A.S. sowie in Cavaillon ein Vertriebszentrum, welches für den Vertrieb und Service der Industriemotoren, Land- und Baumaschinen zuständig ist.

Darüber hinaus verfügt Kubota für das Implementierungsgeschäft unter anderem über die Kverneland Group Les Landes-Genusson S.A.S. sowie die Kverneland France S.A.S. in Orleans. Aufgrund des anhaltenden Wachstums in Frankreich ist nach Unternehmensangaben ein neues F&E-Zentrum in Crépy-en-Valois in Planung, welches 2020 fertiggestellt werden soll. /mjt

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen