Zu Ende denken -

Kleider machen Leute – erst recht im Objekt

Was das kostet!? In einer Branche, die immer wieder um ihr Image ringen muss, darf der Preis kein Grund sein für fleckige, abgetra­gene Kittel und Kasacks, Schürzen, Jacken und Hosen, die längst in die Altkleider­sammlung gehören. Und schon gar nicht für Reinigungskräfte, die in ihrer privaten Garderobe aktiv sind – aus welchen Gründen auch immer. Denn Sie wissen doch: Ansprechende Arbeitsbekleidung vermittelt Kompetenz und Professionalität – und macht einen unbezahlbar guten Eindruck. Es muss ja nicht gleich Designermode sein.

Heike Holland

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen