Zu Ende denken -

Kleider machen Leute – erst recht im Objekt

»Auch im Gebäudereiniger-Handwerk ist die passende Garderobe keine Nebensache. Oder würden Sie zu einem wichtigen Geschäftstermin in kurzen Hosen erscheinen?«

Welche Farbe darf der Anzug haben? Nackte Füße in Mokkassins? Strumpf­hosen bei mehr als 30 Grad im Schatten? Über angemessene Kleidung im Beruf wird nicht nur im Sommer heiß diskutiert – quer durch viele Branchen. Auch im Gebäude­reiniger-Handwerk ist die passende Garderobe keine Nebensache. Oder würden Sie zu einem wichtigen Geschäftstermin in kurzen Hosen erscheinen?

Kleider machen bekanntlich Leute, und das gilt nicht nur für den Chef und seinen engsten Kreis. Auch die Mitarbeiter im Objekt müssen tadellos aussehen, wenn sie von Auftraggebern und deren Mitarbeitern ernst genommen werden sollen. Einwandfrei zu reinigen reicht nicht. Denn: Viele Menschen setzen ein nachlässiges Outfit unbewusst mit nachlässiger Arbeit gleich. Umgekehrt wird ein optisch ansprechendes Äußeres häufig automatisch mit Qualität und Kompetenz verbunden. Eine aktuelle Umfrage hat dieses Phänomen gerade wieder neu beleuchtet.

Neun von zehn Befragten legen bei einem Handwerker neben Fachwissen, Pünktlichkeit und Höflichkeit auf eine gepflegte Erscheinung beziehungsweise Berufs­bekleidung Wert. Die Hälfte schließt daraus auf eine professionelle Arbeitsweise. Bei  Teams mit einheitlicher Berufsbekleidung sind sogar 86 Prozent dieser Meinung. Drei Viertel der Befragten schätzen es überdies, wenn auch der Name des Mitarbeiters auf Kittel oder Kasack zu lesen ist. Und fast allen Befragten ist es wichtig, dass Standards zur Arbeitssicherheit eingehalten werden.

Dass die Umfrage von einem Anbieter von Berufsbekleidung im Mietservice in Auftrag gegeben wurde, ändert nichts daran, dass wir uns ruhig wieder einmal ins Bewusstsein rufen können: Schicke, gut sitzende und saubere Arbeitsbekleidung ist ein Muss in Betrieben, die nichts dem Zufall über­lassen wollen. Gerade auch für Mitarbeiter im Gebäudereiniger-Handwerk, egal ob in Vollzeit tätig oder nur stundenweise. Denn sie sind es, die Tag für Tag im Objekt wahr­genommen werden und letztlich das Ansehen eines Unternehmens beeinflussen.

© rationell-reinigen.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen