Branche -

Kärcher gewinnt Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022

Der Reinigungstechnikhersteller Alfred Kärcher (Winnenden) ist mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2022 ausgezeichnet worden - für vorbildlichen Umgang mit Ressourcen.

Kärcher setzte sich gegen sechs weitere Finalisten in der Kategorie "Transformationsfeld Ressourcen" als Sieger durch.

Besonders die Initiative "Reduce, Reuse, Recycle" überzeugte die Jury. Bis 2025 soll der Anteil an Kunststoffrecyclat in ausgewählten Produkten des Weltmarktführers für Reinigungstechnik auf bis zu 50 Prozent erhöht werden. Auch die zahlreichen Initiativen im Zuge der Verpackungsstrategie 2025 kamen gut an. Dazu gehören intelligentes materialarmes Verpackungsdesign, Verzicht auf Styropor, Einsatz von Papier- statt Plastikpolstern und mehr Verpackungen mit hohem Altpapieranteil.

Zudem sei die Ressourcenstrategie von Kärcher in ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept eingebettet. Es beinhaltet unter anderem kostenlose Reinigungsaktionen zum Erhalt historischer Monumente oder auch die Unterstützung beim Bau von Grünfilteranlagen, die ökologisch gut verträglich für sauberes Wasser in Schwellenländern sorgen.

"Ich freue mich, dass der Einfallsreichtum und die Tatkraft unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit dieser renommierten Auszeichnung gewürdigt wird", sagte Hartmut Jenner, Vorsitzender des Vorstands von Alfred Kärcher.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2022 wurde in Düsseldorf auf dem 14. Deutschen Nachhaltigkeitstag verliehen. Er ist Europas größte Auszeichnung für ökologisches und soziales Engagement. / HH

© rationell-reinigen.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen