Homepage -

Kärcher erzielt 2019 rund 2,6 Milliarden Euro Umsatz

Mit 2,578 Milliarden Euro hat Kärcher seinen Umsatz 2019 im Vergleich zum Vorjahr um 2,1 Prozent gesteigert.

Die Investitionen beliefen sich auf 150 Millionen Euro. Die Zahl der Mitarbeiter lag zum Jahreswechsel bei 13.500 (plus 500). Auch fünf neue Landesgesellschaften wurden gegründet. Zudem wurden im abgelaufenen Jahr 150 neue Produkte auf den Markt gebracht, so viele wie nie zuvor innerhalb eines Jahres.

Kärcher ist weiter auf Wachstumskurs. 2019 haben wir erneut den höchsten Umsatz in unserer Unternehmensgeschichte erzielt“, sagt Hartmut Jenner, Vorsitzender des Kärcher-Vorstands, und ergänzt: „Seit 2010 haben wir unseren Umsatz verdoppelt.“

Auch die Integration passender Unternehmen in den Firmenverbund ist Teil der Unternehmensstrategie. So hat Kärcher 2019 das Berliner IT-Unternehmen SoniQ Services übernommen: Es bietet Gebäudereinigern eine Software zur Planung und Steuerung des gesamten Dienstleistungsprozesses. Seit vergangenem September gehört außerdem Max Holder, Hersteller von multifunktionalen Kommunalfahrzeugen, zur Kärcher-Gruppe.

In diesem Fühjahr plant das Unternehmen einen neuen Markenauftritt, der mehr Sichtbarkeit für Kärcher als Unternehmen und die verschiedenen Produktkategorien schaffen soll. /mjt

© rationell-reinigen.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Log-in

* Pflichtfelder bitte ausfüllen